„Kulebiak“ à la linzersmileys

Kartoffelbuchteln mit Sauerkrautfüllung. Pate für dieses Rezept stand Kulebiak, ein traditionelles Gericht aus Polen, worunter man ein zur Rolle gewickeltes und mit frischem oder konserviertem Weißkohl (= Weißkraut in Österreich) gefülltes Gebäck versteht. Der polnische Name der Speise ist übrigens an das deutsche Wort Kohlgebäck angelehnt 😉 .

Kulebiak 2 - gedreht

Ich habe dem Kulebiak keine Strudel-, sondern BUCHTELform gegeben. So ist das Kraut rundherum in Teig gehüllt – wie ein Brötchen mit Füllung: praktisch, handlich & superlecker. Das perfekte Party-Fingerfood!

Kulebiak à la linzersmileys: Kartoffelbuchteln mit Sauerkrautfüllung

Zutaten und Zubereitung für den Teig (ergibt ca. 15 Stück) siehe bitte hier (klick!) 😉 !

für die Füllung:
etwas Öl
1 Zwiebel, gehackt
1-2 EL kleine, magere Speckwürfel (für die vegetarische Ernährung einfach weglassen)
ca. 350 g Sauerkraut/Sauerkohl
Salz und Pfeffer
1/2 TL Kümmel
1 Lorbeerblatt

Zubereitung:
Das Öl erhitzen, Zwiebel und Speck darin glasig dünsten. Das abgetropfte Sauerkraut hinzufügen, ev. mit ganz wenig Wasser aufgießen, würzen, zudecken und auf kleiner Flamme ca. 15-20 Minuten weich dünsten (zum Schluss sollte die Flüssigkeit verdampft sein). Auskühlen lassen.

Weitere Zubereitungsschritte siehe bitte hier (klick!).

Buchteln mit Sauerkraut

Kartoffelbuchteln mit Sauerkraut, Sauerkohl; polnisch kochen/backen; Kulebiak; Kohlgebäck; Winter, Weihnachten
Kulebiak à la linzersmileys – das perfekte Party-Fingerfood!

Lust auf eine weitere polnische Rezeptidee, die perfekt in die Weihnachtszeit passt?? Dann klick einfach hier 😉 !

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ein tolles Rezept! Ich liebe Sauerkraut und habe das so noch nie gesehen. Klingt auf jeden Fall sehr lecker. Vielen Dank dafür 🙂

    Liebe Grüße
    Janne von LYREBIRD

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Janne, es freut mich sehr, dass dich das Rezept so anspricht 🙂 ! Auch wir sind große Sauerkrautfans … und von diesen Buchteln können wir echt nicht genug bekommen 😉 !
      Liebe Grüße … Daniela

      Gefällt 1 Person

  2. katjetko sagt:

    Die Russen haben auch Kulebjaka, aber es ist nicht nur mit Kohl. Interessant, wie es von West nach Ost gewandert und sich verändert hat. Die Evolution des Kohlgebäcks: von Kohl zu Fleisch, Fisch, Getreide))))

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir für diesen interessanten Kommentar! LG Daniela

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.