„Genuss in ROT-WEIß-ROT“: fruchtiger Topfen – Blätterteig – Strudel

Heute gibt’s heimische Äpfel und Bio-Rhabarber in zarter Topfen-Blätterteig-Hülle. Mmh, dieser Strudel ist ein wahrer Leckerbissen auf österreichische Art & mein erster Beitrag für die BloggerInnen-Aktion „Genuss in Rot-Weiß-Rot“ 🙂 …

image genuss (002)

Das heutige Thema: Topfen-Blätterteig. Dieser ist ein wahrer Allrounder in der Küche: Man kann ihn herzhaft oder süß füllen, er schmeckt immer und ist außerdem ein bisschen kalorienärmer und wesentlich unkomplizierter in der Zubereitung als sein großer Bruder, der „normale“ Blätterteig: Man knetet ein paar wenige Zutaten (Mehl, Butter, Topfen, Salz) zu einem glatten Teig, kühlt diesen dann eine Zeitlang und schon ist er einsatzbereit. Wer möchte (und ich mag!), kann ihm noch ein paar „Touren“ verpassen, die zwar nicht obligatorisch sind, ihm aber recht guttun 😉 .

DSC07456

Apfel-Rhabarber-Strudel aus Topfen-Blätterteig

Zutaten für 2 Strudel:
250 g glattes Mehl (ich habe Weizen- und Dinkelmehl gemischt)
250 g kalte Butter, grob gerieben
250 g Topfen/Quark (hier: mit 20% Fett)
Salz

für die Füllung:
10 Biskotten/Löffelbiskuits, grob zerbröselt
ca. 750 kg Äpfel, geschält, geputzt und klein geschnitten
ca. 250 g Rhabarber, geschält und klein geschnitten
2 EL Zitronensaft
3-4 EL Zucker (hier: Vollrohrzucker)
1 P. Vanillezucker
1 TL Zimt

1 Ei (versprudelt) zum Bestreichen

Zubereitung:
auf einer bemehlten Arbeitsfläche Mehl und Butter mit den Fingern fein zerkrümeln („abbröseln“). Topfen und etwas Salz hinzufügen und alles rasch zu einem glatten Teig kneten. Teigkugel in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Die Arbeitsfläche bemehlen und darauf den Teig zu einem Rechteck ausrollen. Anschließend macht man eine „einfache Tour“: Man schlägt ein Drittel des Teiges ein und klappt den Teig von der anderen Seite darüber (siehe das Bild oben). Dann rollt man den Teig nochmals rechteckig aus und wiederholt den Vorgang. Den Teig mit Frischhaltefolie bedecken und kühlen.

In der Zwischenzeit die Füllung bereiten. Hierfür in einer Schüssel alle Zutaten vermischen (außer den Biskotten).

Den Teig halbieren. Jede Hälfte rechteckig ausrollen, auf dem mittleren Drittel der Teigfläche (der Länge nach gesehen) die Hälfte der Biskottenbrösel und der Fülle verteilen, dabei links und rechts einen Rand von jeweils ca. 3 cm lassen. Zuerst die Ränder der Breitseite einschlagen, dann eine Längsseite über die Fülle legen und die andere darüber klappen, leicht andrücken.

Die fertig gerollten Strudel samt Backpapier auf ein Backblech legen, mit etwas versprudeltem Ei bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 35 Minuten goldgelb backen.

DSC07511
Genuss in Rot-Weiß-Rot: Apfel-Rhabarber-Strudel aus Topfen-Blätterteig à la linzersmileys

Hier sind übrigens die Links zu den Beiträgen meiner Mitstreiterinnen 😉 :

Die Polsterzipfmethode von „Das Mädel vom Land“

Polsterzipf von der „Turbohausfrau“

Rezept für Topfenblätterteig von „giftigeblonde“

Ribisel-Kipferl vom „GenussAtelierLang“

Spargelschifferl mit Topfenblätterteig vom „Fliederbaum“

Fingerfood aus Topfenblätterteig von „the APRICOT LADY“

Viel Spaß beim Schmökern!

LG Daniela

12 Kommentare Gib deinen ab

  1. Schön, dass du jetzt mit dabei bist 🙂
    Dein Strudel sieht herrlich aus *.*
    Das mit den Biskotten in der Fülle muss ich auch mal ausprobieren !
    LG
    Christina

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Christina,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar und dafür, dass ihr mich so freundlich in eure Gruppe aufgenommen habt 🙂 !
      Für die Biskotten in der Fülle habe ich mich übrigens ganz spontan entschieden. Eigentlich wollte ich Butterbrösel machen, aber dann ist mir eingefallen, dass ich noch eine halbe Packung Biskotten zu Hause hatte und habe dann einfach die verwendet, was sich recht gut gemacht hat 😉 .
      LG Daniela

      Liken

  2. Schön, dass du jetzt bei uns mit dabei bist! Und dein Strudel! Mahhhhhhhh aus der Kategorie haben will. Ich glaub mit Biskotten ist das eine gute Idee, Äpfel und Rhabarber sind ja jetzt nicht so süß!

    Lg und schönes WE
    Sina

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön 🙂 ! Freut mich, dass ich mit meinem Strudel deinen Geschmack getroffen habe!
      LG & auch dir ein schönes Wochenende … Daniela

      Liken

  3. turbohausfrau sagt:

    Super schaut der Strudel aus! Und ich bin mir sicher, der schmeckt sehr gut.
    Es freut mich, dass du nun mitmachst bei den rotweißroten Genussaktionen! Willkommen an Board.

    Gefällt 1 Person

    1. Herzlichen Dank – auch für diesen netten Willkommensgruß! LG Daniela

      Liken

  4. Herzlich Willkommen in der Genuss-Runde! Da hast du dir aber ein köstliches Rezept zum Einstand überlegt. Und die Idee mit den Biskotten merke ich mir auch 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Ich freue mich … und danke für diesen netten Willkommensgruß! LG Daniela

      Liken

  5. Jetzt schau ich auch noch bei dir am Blog vorbei – leider sehr spät, aber die Zeit verfliegt einfach zu schnell!
    Jedenfalls bin ich ganz angetan von deinem Strudel 🙂
    Schön, dass du dabei bist!
    Alles Liebe vom Mädel

    Gefällt 1 Person

    1. Danke fürs Vorbeischauen, liebes Mädel vom Land! Ich freue mich, dabei sein zu dürfen!
      Wünsche auch dir alles Liebe & ein schönes Pfingstwochenende … Daniela

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Das Mädel vom Land Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.