Griechische „Vanille – Kipferl“ in XL

Kein Weihnachten ohne Koura(m)biedes! Diese leckeren Kekse, die nach dem Backen dicht mit Vanille-Staubzucker bestreut werden und geschmacklich ein wenig an unsere Vanillekipferl erinnern, sind nicht nur in Griechenland fixer Bestandteil des Weihnachtsfestes, sondern haben mittlerweile auch im Hause Terenzi einen festen Platz auf dem weihnachtlichen Keks-Teller: Koura(m)biedes sind nämlich nicht nur herrlich duftend und…

Griechisch inspiriert: Briam mit geschmolzenen Tomaten (vegan)

Was für die Franzosen Ratatouille, ist für die Griechen Briam – ein leckerer, sommerlicher Eintopf aus Zucchini, Melanzani, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten, der traditioneller Weise im Ofen zubereitet und als vegetarisches Hauptgericht – gerne in Kombination mit Feta – serviert wird. Briam à la linzersmileys In meiner Rezept-Version kommen nur die geschmolzenen Tomaten aus…

Griechisch backen am 2. Advent

Koura(m)biedes (rechts im Bild) gehören neben Melomakárona zum typisch griechischen Weihnachtsgebäck. Melomakárona habe ich bereits letztes Jahr hier (klick ;-)) vorgestellt. Dabei handelt es sich um mit Zimt und Orangenschale aromatisierte Kekse, die in Honig-Sirup getränkt und mit gehackten Walnüssen bestreut werden. Koura(m)biedes hingegen sind mit viel Puderzucker bestäubte Butterkekse, in deren Inneren eine geröstete…

Spanáki sto foúrno

Was macht man mit frischem Blattspinat aus heimischen Gefilden? Zum Beispiel einen Gemüseauflauf nach griechischer Art 😉! Spanáki sto foúrno/Gebackener Spinat mit Lauch und Reis: einfach, vegetarisch & köstlich 😊! Zutaten für ca. 4 (oder 8 kleine) Portionen: 500 g Blattspinat 4-5 EL Olivenöl 1-2 Zwiebeln, gehackt 1-2 Knoblauchzehen, gehackt 1 kleine Stange Lauch (samt…

Moussaka mit Linsen – Bolognese

Wer kommt mit nach Griechenland?? Während „echte“ Reisen zurzeit nicht möglich sind, lassen sich Kurztrips im kulinarischen Sinne fast immer unternehmen. Ganz einfach und unkompliziert. Auch von zu Hause aus 😉. Alles, was wir dazu brauchen, ist ein wenig Zeit … und ein Rezept, das für „echtes“ Urlaubsfeeling auf unserem Teller sorgt. Wie diese vegetarische…

Pras(s)opita „reloaded“

Immer wieder gut: Pras(s)opita (klick!), griechische Blätterteigtorte mit Lauch-Feta-Füllung. Obwohl ich oft und gerne neue Rezepte ausprobiere, gibt es eine große Anzahl von Gerichten, die ich immer wieder zubereite und diese Blätterteigtorte zählt dazu. Sie schmeckt warm und kalt gleichermaßen gut und eignet sich daher auch perfekt zum Mitnehmen 😉 !  

Tomatokeftedes … und das erste Kochvideo auf linzersmileys!

Einen Schönheitswettbewerb würden sie nicht gewinnen, dafür sind sie aber geschmacklich einfach unschlagbar, die Tomaten aus dem Garten meiner Schwiegermutter. Sie sind süß und aromatisch und eignen sich perfekt für mediterrane Sommer-Gerichte wie z.B. Tomatokeftedes (griechische Tomaten-Laibchen/Puffer/Frikadellen)*, deren Zubereitung ich euch in meinem ersten Kochvideo auf linzersmileys 🙂 gerne zeigen möchte … An dieser Stelle…

„Paradeisisch“ lecker: Tarte à l’envers aux tomates

Umgedrehte Paradeiser-Tarte aus Blätterteig mit Käse und mediterranen Kräutern. Eine Tarte Tatin-Variante, die in nur 30 Minuten gelingt! *Dieser Beitrag enthält Werbung. Diese Tarte ist mein zweiter Beitrag für die BILLA Paradeiser Challenge. Nach den Tomatokeftedes (griechische Tomaten-Laibchen in veganer und weizenfreier Version) habe ich mir ein weiteres Rezept überlegt, welches mindestens genauso „paradeisisch“ lecker schmeckt…

Paradeiser – Challenge

Griechische Tomaten-Laibchen. Ein Gericht, das „paradeisisch“ lecker ist und nach Sommer, Sonne & Urlaub schmeckt: Tomatokeftedes – ein kulinarisches „Mitbringsel“ von einem wunderbaren Urlaub auf Santorin. *Dieser Beitrag enthält Werbung. Mit diesem Gericht nehme ich an der BILLA-Paradeiser-Challenge teil, die im Rahmen des Austria Food Blog Award 2018 stattfindet. Vorgabe ist, ein Gericht mit Paradeisern…

Pastitsio

Über meine Schwäche für italienische Nudelaufläufe habe ich ja schon berichtet. Dieses Mal möchte ich euch einen Nudelauflauf vorstellen, der nicht aus Italien, sondern aus Griechenland kommt: Pastitsio – ein Gericht, das viele sicher aus dem Urlaub kennen und das der italienischen „Lasagne alla bolognese“ bzw. einem „Pasticcio di carne“, wie ich finde, in nichts…