„Himmel & Erde“ in Freistadt

Im Rahmen des Fotoprojekts 12 von 12 nehme ich euch heute auf einen unter anderem kulinarischen Kurztrip ins Mühlviertel, nach Freistadt (Oberösterreich) mit. „Himmel & Erde“ in Freistadt „Himmel & Erde“ in Mühlviertler Version ist ein Gericht, das „höllisch guat“ ist: So steht es in der Speisekarte eines Freistädter Restaurants. Und weil ich, wenn ich…

Mürber Apfelkuchen

Da mein Vater nicht nur eine Schwäche für Schokolade, sondern auch eine Vorliebe für Mehlspeisen mit Äpfeln hat, gab es am Vatertag, den wir in Österreich letzten Sonntag gefeiert haben, einen köstlichen Apfelkuchen aus Mürbteig mit Vanilleeis & Karamellsoße. Zutaten für den Teig: 300 g helles Dinkelmehl 2 TL Backpulver 200 g Butter (kalt) 100…

Apfel-SchlanGerl

Diese österreichische Mehlspeise erinnert mich mindestens genauso wie die berühmte Linzer Torte an meine Heimatstadt. Denn immer, wenn die Familie zusammengekommen ist, hat meine Großmutter Apfel-SchlanGerl (oder SchlanKerl?) gebacken. Die Frage, ob der Name für diesen Kuchen nun daher rührt, dass er „schlank“ wie ein Strudel ist (=Schlanke(r)l) oder sich wie eine „Schlange“ über das…

12 von 12 im Dezember

Es weihnachtet beim Fotoprojekt 12 von 12! „gedichte über schwarz-weiße weihnachten“ von Christine Frey* ist ein Buch, das seit vielen Jahren in meinem Bücherregal steht und das ich – speziell in der (Vor-)Weihnachtszeit – immer wieder gerne zur Hand nehme. Ein Gedicht daraus mag ich ganz besonders. Es trägt den Titel „Denk dir“ … Denk…

Vegan backen: Mini – Apfel-Brot

Fruchtig & weihnachtlich würzig. So schmeckt Apfelbrot, eine Spezialität aus der Steiermark. Hübsch eingepackt in Cellophan ist es außerdem ein nettes Mitbringsel! Zutaten für 5 Stück: 3 Äpfel (ca. 450 g) 3 EL Rohrzucker 1 EL Zimt 1 Msp. Nelkenpulver 2 EL Kakao (gesüßt) 1 P. Backpulver 250 g Dinkelmehl 4 getrocknete Feigen, klein geschnitten…

Kuchen-Quickie 5

Haselnuss. Apfel. Zimt. Für diesen „Kuchen-Quickie“ bereitet man einen All-in-Teig: Alle Zutaten (das Maß ist eine Kaffeetasse mit 200 ml Fassungsvermögen) kommen in eine Schüssel und werden auf einmal miteinander verrührt. Anschließend wird der Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Blechkuchen-Form (ca. 35 x 25 cm) gefüllt und bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten gebacken…

Tarte à l’envers aux abricots

Umgekehrt gebackene Kuchen sind in Frankreich – und mittlerweile auch bei uns – total beliebt. Es gibt sie mit Gemüse – wie z.B. die „Tarte à l’envers aux tomates“ (ein Rezept dafür findet ihr hier), aber auch mit Obst-Belag – weltberühmt ist die Tarte Tatin, ein Kuchen mit karamellisierten Äpfeln. Da wir uns mitten in…

Kulinarische Reise: Polen

Während einer 5-tägigen Reise durch Polen besuchten mein Mann und ich Danzig & Krakau – zwei wunderschöne Städte mit tollen Fotomotiven & hervorragender Küche :-). *Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung. DANZIG-IMPRESSIONEN … Danzig wird als „Königin der polnischen Ostseestädte“ bezeichnet und zieht aufgrund seiner prachtvollen Architektur und der schönen Lage am Fluss viele Touristen an….

Obst-Crumble

Mit Streuseln überbackene Früchte sind mittlerweile auch bei uns sehr bekannt und beliebt. Traditionell wird „Obst-Crumble“ in einer großen Form gebacken und dann mit einem Löffel portioniert. Man kann ihn aber auch gleich in kleinen Portionsförmchen zubereiten, was ich persönlich sehr praktisch finde. Folgendes Rezept – ich habe Äpfel und Heidelbeeren/Blaubeeren verwendet – lässt sich…

Sauer macht lustig!

Seit meiner Kindheit liebe ich Rhabarber, dieses fruchtig-saure Gemüse, das primär zur Herstellung von Süßspeisen verwendet wird. Im folgenden Kuchen-Rezept ist Rhabarber die Hauptzutat für die Füllung. Wem Rhabarber alleine zu sauer ist, der kann einen Teil davon durch klein geschnittene Äpfel bzw. Erdbeeren ersetzen. Dann würde ich aber empfehlen, die im Rezept angegebene Zuckermenge…