Pastiera napoletana „Austrian Style”

Am Ostersonntag darf in Neapel eine Sache nicht fehlen: la Pastiera napoletana, ein Gitterkuchen aus Mürbteig, der mit gekochtem Weizen, Ricotta und kandierten Früchten gefüllt und mit Orangenblütenwasser aromatisiert wird. Klingt gut, nicht wahr?! Mein Mann (der nicht aus Neapel, sondern aus Venedig kommt) ist so verrückt danach, dass er sich diesen Kuchen das ganze Jahr über wünscht, manchmal sogar zu seinem Geburtstag im August.

Pastiera napoletana_2

Und was ist nun an meiner Pastiera österreichisch?

Seit geraumer Zeit schon verwende ich statt des Weizens Bio-Rollgerste (z.B. aus dem Weinviertel/NÖ) und ersetze Ricotta, der hierzulande nicht immer und überall erhältlich ist, durch Bio-Topfen/Quark aus österreichischer Bergbauernmilch (z.B. aus dem Mühlviertel/OÖ). Nur nebenbei bemerkt: Diese „kleine Schummelei“ ist meinem Mann noch nie aufgefallen 😉 !

Zutaten für den Teig:
300 g Mehl (hier: helles Dinkelmehl)
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
150 g Butter (kalt), in Stücke geschnitten
100 g Feinkristallzucker (hier: Birkenzucker)
1 P. Vanillezucker
1 Ei

1 runde (Quiche-)Form mit einem Durchmesser von ca. 26 cm
1 Bogen Backpapier

für die Füllung:
150 g Rollgerste (über Nacht in Wasser eingeweicht)
300 ml Milch, 1 Prise Salz
1 EL Zucker
1 P. Vanillezucker
250 g Ricotta (hier: Bio-Magertopfen)
120 g Feinkristallzucker (hier: Birkenzucker)
3 Eier
geriebene Schale einer Bio-Zitrone
½ TL Zimt
ev. 1-2 EL Orangenblütenwasser
150 g kandierte Früchte, klein gewürfelt (hier: eine Mischung aus Aranzini/Orangeat und Zitronat)

Zubereitung:
Die Rollgerste abseihen und mit kaltem Wasser spülen.
Die Milch mit Salz, einem Löffel Zucker und Vanillezucker zum Kochen bringen. Die Rollgerste darin ca. 20 Minuten (bzw. bis die Flüssigkeit verdampft ist) weichkochen. Auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Teig zubereiten: Hierfür die trockenen Zutaten mit der Butter „abbröseln“, dann das Ei unterkneten. In Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen.

Für die Füllung Topfen, Zucker und Eier gut verrühren, mit Zitronenschale, Zimt und ev. Orangenblütenwasser aromatisieren. Dann die Rollgerste und die kandierten Früchte untermischen.

2/3 des Teiges auf Backpapier kreisrund ausrollen (etwas größer als die Form). Den Teig samt Backpapier in die Form legen, einen mind. 3 cm hohen Rand formen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und die Füllung hineingeben.
Den restlichen Teig ausrollen, in Streifen schneiden. Diese gitterförmig auf den Kuchen legen.

Die Pastiera napoletana im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 55-60 Minuten backen.

Den Kuchen in der Form komplett auskühlen lassen, erst dann aus der Form nehmen und portionieren.

DSC06634

DSC06667

Buona Pasqua!

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Back Pikir sagt:

    Sangat lezat

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, ein Kommentar auf Indonesisch – wie ich nun nach meiner Internet-Recherche weiß 😉 ! Da sage ich recht freundlich „Terimakasih“ 🙂 !

      Liken

      1. Back Pikir sagt:

        Yes, I’am from Indonesia… “ sama-sama“.

        Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Back Pikir Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.