Mönchsbart – Tarte

Während meines letzten Italien-Aufenthaltes stachen mir bei einem Einkaufsbummel dicke, grüne Büschel ins Auge. In Folie verpackt lagen sie übereinander gestapelt im Regal. Ich nahm ein Büschel in die Hand und „begutachtete“ es: „Agretti*“ stand auf der Verpackung. Hatte ich das nicht schon mal gehört oder gelesen?? Garantiert. Aber gegessen hatte ich dieses Gemüse ganz…

Südtiroler Aus-, Ein- und Durchblicke 👀

„Südtiroler Aus-, Ein- und Durchblicke 👀“ ist mein Beitrag für das Fotoprojekt 12 von 12 im Mai 2022. Nähere Informationen dazu findet ihr bei Caro von Draußen nur Kännchen 😉!

„Südtiroler“ Milchreis

Kulinarische Mitbringsel sind einfach die besten, finde ich 🤗! Wie diese Bio-Rohmilch 🥛 von einem Bio-Bauernhof in Lichtenstern (Stella) auf dem Ritten (Renon) in Südtirol, mit der ich gestern Milchreis zubereitet habe 😊. Als Garnitur habe ich nicht nur ein paar Kokosflocken verwendet, die ich zu Hause im Vorratsschrank gefunden habe, sondern auch zwei weitere…

Ossobuco alla romana

Ossobuco ist ein Schmorgericht aus der Heimat meines Mannes, für das Beinscheiben (mit Hohlknochen in der Mitte) vom Kalb oder Rind verwendet werden, die dem Gericht auch seinen Namen geben: Ossobuco bedeutet wörtlich übersetzt „Knochen mit Loch“. Zubereitungsarten für Ossibuchi gibt es viele – am Ostersonntag habe ich mich für die römische Variante entschieden und…

Tassen – Kuchen „mal anders“

Locker, saftig und glutenfrei ist dieser köstliche Gugelhupf aus der Kategorie EasyBaking, der ganz wunderbar nach gerösteten Edelkastanien duftet (und auch so schmeckt 😊)! Grund dafür ist eine ganz besondere Zutat: Kastanienmehl nämlich, ein kulinarisches Mitbringsel von meinem letzten Aufenthalt in Italien. Kastanienmehl (Farina di castagne) ist eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Mehlsorten. Es enthält…

Überraschung!

Obwohl unsere Bäuche von der Faschingszeit immer noch „krapfenvoll“ sind, ist unsere Lust auf frittierte Köstlichkeiten nicht gestillt. Statt Krapfen habe ich heute allerdings Supplì ins heiße Öl gegeben. Supplì – das sind römische Reis-Kroketten und für mich eine wunderbare kulinarische Erinnerung an die Stadt, in der ich zwei Jahre lang gelebt habe: La mia…

Pizza „bianca“ mit Kartoffeln, Taleggio & Rosmarin

„Wie ein italienisches Raclette in Pizzaform!“, meinte Jojo gestern nach dem ersten Bissen. Also, ich finde, dass sie mit diesem Vergleich absolut ins Schwarze getroffen hat! Zudem gab sie mir mit „Raclette“ auch das passende „hilfreiche“ Stichwort für den Fall, dass mal kein Taleggio* zu Hause ist: Dann würde ich stattdessen einfach Raclette-Käse für die…

Risotto al radicchio trevigiano e vino rosso

Wer in den Wintermonaten schon mal in der Gegend um Treviso (Venetien, Nordostitalien) war, der weiß, dass dies der perfekte Zeitpunkt ist, um Spezialitäten mit Radicchio trevigiano*, dem „König aller Zichoriengewächse“, zu probieren: In der kalten Jahreszeit hat diese „späte“ Radicchio-Variante aus Treviso* nämlich Saison und spielt auf den Esstischen der Region – in Antipasti,…

Palets aux raisins

„Palets aux raisins“, auch „Rosin-Bredele“ genannt, sind glasierte Rosinen-Plätzchen, die aus dem Elsass stammen. Das Rezept dafür habe ich aus dem Backbuch „Bredele de Noël d’hier et d’aujourd’hui“*, einem „kulinarischen“ Mitbringsel von einer Rundreise, die wir 2018 unternommen haben und die uns unter anderem auch nach Colmar, einer Stadt an der Elsässer Weinstraße, geführt hat….

Frico friulano

Es gibt Gerichte, die einfach „urgeil“* sind, wie Jojo gerne sagt, wenn ihr etwas so richtig gut schmeckt, und dieser Riesen-Kartoffelpuffer mit Käse aus der nordostitalienischen Region Friaul-Julisch Venetien, den ich gestern Mittag für uns zubereitet habe, wurde von ihr mit gerade diesem „Prädikat“ ausgezeichnet. Schon während der Zubereitung meinte sie: „Mama, da riecht’s ja…

Mühlviertler Speck – Knödel „aus’m Reindl“

Am österreichischen Nationalfeiertag vor zwei Tagen ging’s bei uns zu Hause ess-technisch gesehen „Back to the roots“ in mein „Heimat-Bundesland“ Oberösterreich – genauer gesagt ins wunderschöne Mühlviertel. Hier auf linzersmileys gibt’s heute dazu einen kleinen, aber „voi guaten“ kulinarischen Rückblick 😊. Mühlviertler Speckknödel aus Erdäpfelteig: nicht gekocht, sondern gebacken. Ein Gericht, das so unglaublich gut…

Canederli {Werbung}

„Klaus Knopf liebt Knödel, Klöße, Klöpse … und Can[ö]derli!“ 🙃 Kennt ihr diesen Zungenbrecher?? Ich habe mir erlaubt, ihn ein wenig zu ergänzen, denn wenn Klaus Knopf Knödel, Klöße und Klöpse mag, dann wird er auch meine Canederli mit leckerem Piave DOP lieben, dachte ich mir 😊! Und weil ich Klaus Knopfs Knödelliebe absolut teile…