Salamino di cioccolato

Falls ihr mitten in den Vorbereitungen für eine (Faschings-)Party steckt und noch (süße) kulinarische Ideen braucht, dann hätte ich für euch ein superleckeres Rezept für einen No-Bake-Keks-Kuchen in Wurstform, der den Geschmack von Groß & Klein trifft, sehr einfach und schnell in der Zubereitung ist und auf jedes Süßigkeiten-Buffet passt 😉 … Schokowurst – ein…

Zuckersüße Punsch – Krapferl

In letzter Zeit habe ich einen unglaublichen Appetit auf Punschkrapferl. Schuld daran ist der Wien-Krimi, der seit ein paar Tagen auf meinem Nachtkästchen liegt und darauf wartet, gelesen zu werden. Sein Cover zieren nämlich zwei Punschkrapferl, die zum Reinbeißen lecker aussehen … Um diese „süße Lust“ zu befriedigen, habe ich heute Punschkrapferl gebacken. Und zwar…

Das „Vermächtnis“ der Cäcilie Krapf

Was wäre der Fasching ohne Faschingskrapfen??? Nur halb so lecker – oder? Aber wer hat diese süße Köstlichkeit eigentlich erfunden? Theorien bzw. Geschichten darüber gibt es viele. Eine davon finde ich ganz besonders sympathisch: Der zufolge können wir diese geniale Erfindung der Wiener Köchin Cäcilie Krapf verdanken. Diese soll sich so sehr über ihren Mann…

Zaéti

Von meinem letzten Aufenthalt in Venedig habe ich etwas ganz Besonderes mitgebracht: ein Rezept für Zaéti (oder Zaletti) – Kekse aus gelbem Maisgrieß mit Rosinen. Ihr Name kommt aus dem Venezianischen – die italienische Übersetzung dazu wäre Gialletti (von giallo = gelb). Während man sie ursprünglich nur in der Faschingszeit gegessen hat, werden sie heute…

Ricotta …

Ricotta ist ein italienischer Frischkäse, der nicht direkt aus Milch (wie Topfen/Quark z.B.) gewonnen wird, sondern aus Kuh- und/oder Schafmilchmolke, die bei der Herstellung von Mozzarella und anderen Käsesorten anfällt. Ebenso wie Topfen/Quark kann man ihn süß oder salzig zubereiten. Hier möchte ich eins meiner (original italienischen) Lieblingsrezepte vorstellen: „Crostatine di spinaci e ricotta“ können…

Pizza im Kleinformat

Diese kleinen, knusprigen Pizzastücke schmecken sowohl warm als auch kalt und eignen sich hervorragend als Partysnack! Sie sind superschnell zubereitet, denn statt des Hefeteigs wird Topfen/Quark-Ölteig verwendet (und der muss nicht gehen ;-)). Belegen kann man die Pizza-Häppchen nach Belieben (mit Schinken, Salami, Mais, Sardellen usw.). Ich habe mich für die simple Variante mit Tomaten…

Krapfen & Co.

In der Faschingszeit ist es vielerorts üblich, „Schmalzgebackenes“ zu essen. Wesentlich bei der Zubereitung von Krapfen und Co. ist die Auswahl des Backfettes. Wie der Name verrät, wird dafür in Österreich traditionell Schweineschmalz verwendet: Viele schwören auf den besonderen, unnachahmlichen Geschmack, den Schmalz den frittierten Köstlichkeiten verleiht. Andere dagegen bevorzugen geschmacksneutrales Öl oder Kokosfett. Egal,…

Partypilz – Fingerfood praktisch serviert

Seit Kurzem bin ich „stolze Besitzerin“ eines Partypilzes. Vor ein paar Tagen habe ich dann meine Gäste damit überrascht … Das Resultat kann sich sehen lassen – und hat außerdem super geschmeckt! Dreierlei Fingerfood für den Partypilz Klassisch: Käsewürfel mit Oliven – hierfür Käse nach Geschmack (ich bevorzuge milden Butterkäse, Gouda oder Edamer) in mundgerechte…

Linzer Augen und Linzer „Smileys“

Wer kennt sie nicht, die leckeren Kekse aus Mürbteig mit einer fruchtigen Füllung aus Marmelade und den 3 Löchern („Augen“)? Ich kenne sie seit meiner Kindheit und verdanke ihnen meine große Liebe zur Back- und Kochkunst. Die erwachte nämlich genau in dem Augenblick, in dem ich meiner Oma zum ersten Mal beim Ausstechen der Kekse…