„Genuss in Rot-Weiß-Rot“: Wenn im Winter die Erdbeerliebe ruft …

Erdbeeren werden bei uns das ganze Jahr über angeboten. Richtig lecker und aromatisch schmecken sie aber nur, wenn sie Saison haben. Und hierzulande ist das bekanntlich nicht im Winter. Daher sorge ich im Spätfrühling und im Sommer vor, kaufe (bzw. pflücke selbst) heimische Erdbeeren, backe und garniere damit Kuchen & Torten und verkoche sie zu…

Honigsüß & köstlich: Schoko – Bananen „kopfüber“

Ich bin ganz und gar im „kopfüber“-Backfieber und deshalb gibt’s heute, gleich nach meinem letzten Post, in dem ich das Rezept für einen bittersüßen, herrlich fruchtigen Orangen-„UpsideDown“ veröffentlicht habe, ein Pendant dazu – und zwar einen honigsüßen, wunderbar schokoladigen, umgekehrt gebackenen Bananenkuchen 😊! Während für das marmorierte Bananenbrot (klick!) sehr reife Früchte zum Einsatz kommen,…

Zartbitter, süß & fruchtig: Seelentröster „UpsideDown“

An düsteren und grauen Tagen ist es gut fürs Gemüt, wenn wir uns ein wenig Licht und Farbe ins Leben zaubern und mit diesem leuchtenden Eyecatcher in Orange gelingt das ganz wunderbar – zumindest auf dem Kuchenteller! Der Sonnenton Orange strahlt Wärme aus, wirkt belebend, aufbauend und leistungssteigernd, fördert die Freude und den Genuss ……

Mit Schirm, Charme … und Gummistiefeln

Für alle, die über die Feiertage ein wenig über die Stränge geschlagen haben und nun den Gürtel enger schnallen wollen, habe ich das perfekte [süße] Rezept für die schlanke Linie: einen Raindrop Cake, also einen Regentropfen-„Kuchen“ aus Wasser und Agar-Agar (einem pflanzlichen Geliermittel aus Algen), der (im Original) mit Sirup und geröstetem Sojamehl garniert wird….

EasyBaking: Marmorkuchen „Schoko – Banane“

Heute präsentiere ich euch ein supereinfaches Kuchen-Rezept, auf das ich gerne zurückgreife, wenn ich überreife Bananen zu Hause habe, die niemand mehr essen möchte. Zum Wegwerfen sind diese nämlich eindeutig zu schade! Bananen, deren Schale braune Flecken hat, schmecken wesentlich süßer und aromatischer und sind zudem gesünder und leichter verdaulich als weniger reife Exemplare. Also…

EasyBaking am 4. Advent: Lemon – Crinkles

Für all jene, die gerne ein wenig Abwechslung auf dem weihnachtlichen Keksteller hätten, sind vielleicht Lemon-Crinkles genau das Richtige. Denn diese Kekse mit rissiger Oberfläche und erfrischend zitroniger Note unterscheiden sich nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich von Vanillekipferln, Florentiner Häppchen, Kulleraugen, Lebkuchen, Cookies & Co. 😉 . Lemon-Crinkles – ein easy-peasy Rezept, das auch…

„O Tannenbaum“ – Cheesecake – Eis

Der perfekte erfrischende Abschluss für ein üppiges Festmahl: „O Tannenbaum“ – Cheesecake-Eis. Ein weihnachtliches Dessert aus dem Tiefkühler, das zum Dahinschmelzen köstlich ist! Zutaten für einen Tannenbaum (ca. 6 – 8 Portionen): 2 sehr frische Eier (am besten in Bio-Qualität 😉 ) 80 g Feinkristallzucker (oder Staubzucker) 1 P. Vanillezucker 2-3 EL Orangen- oder Zitronenlikör…

Met & Mäusebäckerey

„Gaudete!“ Freuet euch, denn es gibt Speis & Trank 🙂 ! Heute nehme ich euch im Rahmen des Fotoprojektes 12 von 12 (Näheres dazu findet ihr bei Caro von Draußen nur Kännchen) auf eine kleine kulinarische Zeitreise ins Mittelalter mit. Serviert werden … (auf linzersmileys in alkoholfreier Variante) & (mit leckerem Apfelmus 🙂 ) Inspiration…

Veganes aus dem Fleischwolf

Das Rezept, das ich euch heute (leicht adaptiert) vorstelle, stammt aus einem der vielen Kochbücher, die mir mein Großvater Franz, der ein leidenschaftlicher Hobbykoch war, vermacht hat und in denen ich immer wieder gerne schmökere. Dabei sind mir letztens diese Früchte-Nuss-Kugeln aufgefallen, für deren Zubereitung man Zutaten benötigt, die ich in der Vorweihnachtszeit immer zu…

Himmlisch gut: Apfel – Haselnuss – Crumble

Wer sich mit mir in den Apfelkuchenhimmel löffeln will, der muss schnell zugreifen, denn dieser Apfel-Haselnuss-Crumble geht weg wie die warmen Semmeln. Von den 6 Mono-Portionen, die ich gebacken habe, fehlt bereits eine … und ich bin mir sicher, dass auch die restlichen ratzfatz aufgegessen werden! Aber das ist kein Wunder, denn dieser Crumble mit…

Cheesecake – Tarte mit Powidl – Wirbeln

Wer schafft es, 10 x hintereinander ganz schnell „Powidl-Wirbel“ zu sagen, ohne sich zu verhaspeln?? Also, ich schaffe es nicht. Spätestens beim fünften Mal gerate ich ins Schleudern. Dafür kann ich aber auf einmal & ganz schnell 2 Stücke von meiner Cheesecake-Tarte „verputzen“, ohne mich zu verschlucken. Das liegt wohl an ihrer unglaublich cremigen Konsistenz…

Köstliches im Glas: Italian Cheesecake(s) mit Kaki – Coulis

Ein überaus köstliches Dessert zum Löffeln mit knusprigem Keksboden, italienischem Frischkäse und einem Fruchtpüree aus Kakis. Letztere kaufe ich gerne in orientalischen Supermärkten. Dort finde ich sie nämlich so, wie ich sie mag und wie sie für das Topping meines Italian NoBake-Cheesecakes sein sollten: weich, mit leicht verschrumpelter Haut und geleeartigem, sehr süßem Fruchtfleisch, welches…