Süße Sonnenblumen

Diese fluffig weichen Sonnenblumen aus SafranHefeteig mit Schokotropfen-Deko schmecken köstlich zum Frühstück, zum Nachmittagskaffee oder wann auch immer man sie genießen will – wir lieben sie zum Beispiel auch als süßen Wanderproviant 🌞!

Sonnenblume, Helios, Sonnengott, Wanderurlaub, Stodertal, Hinterstoder, Oberösterreich, wandern, Wanderglück, Sommer, Sonne, Sommerurlaub, #linzersmileys

Was die Sonne bescheint, das wird erträglicher, milder, lieblicher, selbst der Menschen Pein.

Jeremias Gotthelf (eigentlich Albert Bitzius)

Süße Sonnenblumen (ohne Ei; das Grundrezept ist vegetarisch und sich aber ganz leicht „veganisieren“ 😉!)

Zutaten (für 12 Stück):

  • 500 g helles Dinkelmehl
  • 1-2 Prisen Salz
  • 1 P. Vanillezucker
  • 6 EL Zucker
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1/4 l Milch, lauwarm (für die vegane Variante einfach einen pflanzlichen Ersatz wählen)
  • ca. 0,2 g Safran (gemahlen) – ersatzweise kann auch gelbe Lebensmittelfarbe genommen werden!
  • 1/8 l Öl (geschmacksneutral)

außerdem:

  • 2-3 EL Milch (oder Wasser oder „Milch“ auf Pflanzenbasis) zum Bestreichen
  • Schokotropfen für die Deko (nach Bedarf eine vegane Variante wählen!)

Zubereitung:

In einer großen Schüssel alle Zutaten für den Teig (Hefe einfach mit den Fingern zerbröckeln; den Safran in der lauwarmen Milch auflösen) so lange mit dem Knethaken des Mixers bearbeiten, bis der Teig Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst. Zugedeckt an einem warmen Ort mind. 1 Std. gehen lassen.

Anschließend teilt man den Teig in ca. 12 gleich große Stücke und rollt jedes Teigstück auf einem leicht bemehlten Brett zu einer Kugel. In die Mitte jeder Kugel drückt man ein Trinkglas und schneidet den Teigring, der sich um das Glas herum befindet, 12 x ein – das sind die Blütenblätter. Diese drückt man dann an den Enden mit den Fingerspitzen etwas zusammen – so entsteht die typische „Zungen-Form“, die die äußeren (gelben) Blütenblätter besitzen 😉.

Danach legt man die Teigblumen auf ein (oder 2) mit Backpapier ausgelegte(s) Blech(e), bestreicht sie mit Milch und garniert sie in der Mitte mit Schokotropfen.

Die fertig dekorierten Sonnenblumen werden dann im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Heißluft – beide Bleche gleichzeitig) oder bei 200°C (Ober-/Unterhitze – ein Blech nach dem anderen) ca. 15 Minuten lang gebacken.

süße Sonnenblumen, backen, vegetarisch, vegan, ohne Ei, kreativ, lecker, köstlich, Proviant, Fingerfood, für unterwegs, selbst gemacht, Helios, Sonnengott, Wanderurlaub, Stodertal, Hinterstoder, Oberösterreich, Sommer, Sonne, Rezeptkreation von Daniela Terenzi #linzersmileys

🌞

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Tolle Idee!!! Liebe Grüße Bettina

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön 🌞!
      LG Daniela

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Daniela Terenzi Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.