Eine Versuchung, der man nicht widerstehen kann …

Kartoffelauflauf mit Zwiebeln und Sardellen. Die Schweden essen dieses Gericht unter anderem zu Weihnachten und nennen es Janssons frestelse, Janssons Versuchung. Und versuchen muss man diesen Auflauf auf jeden Fall. Er schmeckt wirklich unwiderstehlich köstlich und passt wunderbar in die kalte Jahreszeit!

Janssons frestelse, Janssons Versuchung, schwedischer Kartoffelauflauf / Gratin mit Zwiebeln und Sardellen / Anchovis; lecker - nicht nur zu Weihnachten! Herzhaftes aus dem Ofen - perfekt für die kalte Jahreszeit!

Janssons frestelse – eine Versuchung, der man nicht widerstehen kann!

Zutaten für 4 Portionen:
ca. 3/4 kg Kartoffeln (mehlig oder vorwiegend festkochend)
2 Zwiebeln, gehackt
8 – 12 Sardellenfilets* (in Öl eingelegt), abgetropft**
**ca. 4 TL des abgetropften Öls zum Beträufeln verwenden
(Kräuter-)Salz
1/4 l Schlagobers/Schlagsahne
4 EL Semmelbrösel/Paniermehl
ein paar Butterflöckchen

* Wer sich vegetarisch ernährt, der lässt die Sardellenfilets einfach weg (eine Portion des Auflaufs bereite ich immer so zu – meine Tochter mag nämlich keine Sardellen 😉 ).

4 kleine Auflaufformen (oder eine große), mit etwas Butter eingefettet

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und in kleine Stifte schneiden. Diese für ca. 10 Minuten in kaltes Wasser legen, dann abseihen und ein wenig trockentupfen.
Die Hälfte der Kartoffeln in die Formen geben. Mit den Zwiebelwürfeln bedecken und die Sardellenfilets darauf verteilen. Salzen, die restlichen Kartoffeln in den Formen verteilen, wieder ein wenig salzen, dann das Sardellenöl und die Hälfte des Schlagobers darüber leeren. Zum Schluss Semmelbrösel darüberstreuen und Butterflöckchen darauflegen.

Die Formen in den vorgeheizten Ofen geben und bei 180°C (Heißluft) 25 Minuten backen. Dann das restliche Schlagobers darübergießen und für weiter 20-25 Minuten in den Ofen schieben.

Janssons frestelse, Janssons Versuchung, schwedischer Kartoffelauflauf / Gratin mit Zwiebeln und Sardellen / Anchovis; lecker - nicht nur zu Weihnachten! Herzhaftes aus dem Ofen - perfekt für die kalte Jahreszeit!

Janssons Versuchung kurz überkühlen lassen und mit (Blatt-)Salat servieren.

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Heidi Hell sagt:

    Ein super Rezept, die Bröselkruste hat es mir sofort angetan! Hat heute gleich gepasst und ich habe es – ohne Sardellen – nachgekocht. Hat allen sehr gut geschmeckt! LG Heidi

    Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich sehr! Herzlichen Dank für die Rückmeldung!

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Heidi Hell Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.