Vom „Meer der Wiener“ bei 12 von 12

Wien liegt bekanntlich an der Donau, nicht am Meer. Doch da gibt es einen See, den größten Österreichs, der etwa eine halbe Fahrtstunde von der Bundeshauptstadt entfernt liegt und durch seine Weite an ein Meer erinnert … Der Neusiedler See zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen der Wienerinnen und Wiener. Ein Blick auf ihn macht frei…

Eine Jause (fast) wie zu Omas Zeiten: Erdäpfel – Berge & Bierweckerl

In meinem letzten Kochkurs für Erwachsene haben wir „wie zu (Ur)Omas Zeiten“ gekocht und gebacken. Neben herzhaften Köstlichkeiten wie Haferflocken-Kotelettes mit Schwammerln und Schweins-Lungenbraten in der Rahmsoße haben wir auch Erdäpfelberge (eine Art „Kartoffel-Salat“) zubereitet. Dazu gab’s knusprig-würzige Bierweckerl aus der Kategorie EasyBaking. Perfekt zur Jause, ideal für ein Partybuffet: mit Gemüse und hart gekochten…

Gebackene Apfelscheiben mit Vanilleeis und Zimt

Am Faschingsdienstag (die Italiener nennen ihn Martedì grasso, den fetten Dienstag) muss es natürlich etwas in Fett Gebackenes geben! Leckere Krapfen in verschiedenen Variationen (mit Vanillecreme, mit Zimtzucker und italienische Frittelle di carnevale) habe ich euch bereits präsentiert, deswegen gibt es heute zur Abwechslung etwas Gebackenes mit Obst: frittierte Apfelscheiben im Teigmantel 🙂 . Als…

Es grünt so grün … der Stängelkohl!

Stängelkohl, auf Italienisch Cime di rapa, ist ein Wintergemüse, das zwar ziemlich unspektakulär aussieht, dafür aber umwerfend lecker schmeckt: Seine grünen, zum Teil recht dicken und fasrig wirkenden langen Blätter erinnern ein wenig an die von Kohlrabi. Beim Dünsten bzw. Kochen werden diese allerdings butterweich und ihre fein-würzige Bitternote verleiht u.a. Pastagerichten den richtigen Pepp!…

Tea 4 Two bei 12 von 12

It’s Tea Time bei meinem heutigen 12 von 12*! Ich liebe Tee und die britische Teekultur! Besonders an kalten, verregneten Tagen genieße ich oft und gerne einen Afternoon Tea mit herzhaften Häppchen, Sandwiches und feinem Gebäck. *Mehr zu diesem Fotoprojekt findet ihr bei Caro von Draußen nur Kännchen 😉 . Mittlerweile haben auch in Wien…

Eine Versuchung, der man nicht widerstehen kann …

Kartoffelauflauf mit Zwiebeln und Sardellen. Die Schweden essen dieses Gericht unter anderem zu Weihnachten und nennen es Janssons frestelse, Janssons Versuchung. Und versuchen muss man diesen Auflauf auf jeden Fall. Er schmeckt wirklich unwiderstehlich köstlich und passt wunderbar in die kalte Jahreszeit! Janssons frestelse – eine Versuchung, der man nicht widerstehen kann! Zutaten für 4…

Italienisch backen für Weihnachten: Mini – Panettone im Glas

Heute gibt es Mini-Panettone! Dieser fluffige Früchte-Kuchen aus Italien, der intensiv nach Citrusfrüchten duftet, ist mittlerweile auch bei uns total bekannt und beliebt. Viele scheuen sich ja davor, Panettone selbst zu backen, weil er in der Zubereitung  wesentlich aufwendiger ist als andere Backwaren. Das trifft besonders dann zu, wenn man lievito madre (italienischen Sauerteig, auch…

Griechisch backen am 2. Advent

Koura(m)biedes (rechts im Bild) gehören neben Melomakárona zum typisch griechischen Weihnachtsgebäck. Melomakárona habe ich bereits letztes Jahr hier (klick ;-)) vorgestellt. Dabei handelt es sich um mit Zimt und Orangenschale aromatisierte Kekse, die in Honig-Sirup getränkt und mit gehackten Walnüssen bestreut werden. Koura(m)biedes hingegen sind mit viel Puderzucker bestäubte Butterkekse, in deren Inneren eine geröstete…

Baicoli – venezianischer „Zwieback“

Baicoli (sprich: baikoli – mit der Betonung auf dem ersten i 😉) sind typisch venezianische Kekse, die gerne zu einer Tasse Tee, Kakao oder Kaffee bzw. zu verschiedenen Dessert-Cremen (wie z.B. Zabaione) gereicht werden. Genauso wie Zwieback werden Baicoli 2 x gebacken, wobei der zweite Backvorgang dem Trocknen und Haltbarmachen der Kekse dient. Ihren Namen…

Vanillekipferl mit Pistazien: ein Keks-Klassiker, neu interpretiert

Heiligabend ist gar nicht mehr so fern und dennoch gähnten meine weihnachtlichen Keks-Dosen vor Leere. Ich wusste, schön langsam sollte ich sie mit Leckereien füllen. Aber irgendwie mangelte es mir an Inspiration … Ein Blick aus dem Fenster am gestrigen Morgen änderte das aber schlagartig: Es hatte geschneit! Das Betrachten der angezuckerten Bäume in unserem…

Dinkelzopf mit Haferflocken & Ahornsirup (vegan)

Zu Allerheiligen und Allerseelen setzen sich Christen ganz bewusst mit dem Thema Tod auseinander. An diesen Tagen gehört es zum Brauchtum, Friedhöfe zu besuchen, die Gräber der Angehörigen mit besonderen Blumengestecken zu schmücken und Lichter in Gedenken an die Verstorbenen anzuzünden. Außerdem wird ein süßes Brot aus Germ-/Hefeteig in Form eines geflochtenen Zopfes gebacken, der…

Backen wie früher: Linzertorte mit Kartoffeln aus Omas Kochbuch

Für den heutigen österreichischen #Nationalfeiertag wollte ich etwas Besonderes backen. Dabei kam mir das alte Kochbuch in den Sinn, das mir meine geliebte Großmutter vererbt hatte. Wo war es nur? Ach ja, in meiner großen, hölzernen „Schatztruhe“ … Da lag es zwischen unzähligen Kochzeitschriften aus dem In- und Ausland und Ordnern mit handgeschriebenen Rezepten. Ich…