12 von 12 im November


Auch im November bin ich wieder dabei beim Fotoprojekt 12 von 12!

Bildschirmfoto 2012-07-13 um 18.43.40

Die Vorweihnachtszeit ist die Zeit der Düfte … Ich liebe es, wenn Gewürzaromen wie Zimt, Vanille, Nelke & Kardamom durch mein Zuhause ziehen. Daher backe ich für mein Leben gern Lebkuchen!

Ich bin sehr stolz, denn dieses Jahr habe ich es nun endlich geschafft, ein LebkuchenHAUS zu backen – nach „Bauplänen“ aus einem schon etwas „älteren“ GUSTO (Das österreichische Kochjournal, Ausgabe Dezember 1997).

Backe, backe LebKUCHENhaus

plane-fur-das-lebkuchenhaus

Zuerst habe ich die Schnittmuster für die Bauteile (die genauen Maße dafür siehe später) aus Tonpapier ausgeschnitten. Zusätzlich benötigt man Ausstechformen – für die Tannenbäumchen im Vorgarten und falls Teig übrigbleibt 😉 .

dsc06093

Insgesamt braucht man mind. 1,4 kg Lebkuchenteig – fertig gekauft oder selbst gemacht.

Hier mein Rezept: 300 g Rohrzucker, 4 EL Honig, 2 EL Rum, 4 Eier und 1 P. Lebkuchengewürz mit dem Mixer gut verrühren. Zudecken und mind. 1-2 Stunden (am besten über Nacht) stehen lassen. Dann 750 g Roggenmehl und 1 ½ EL Natron unterkneten.

Den Teig 2-3 mm dick ausrollen und die Bauteile mithilfe der Schnittmuster ausschneiden und auf 4 mit Backpapier ausgekleidete Bleche legen.

bauteile-roh-1

Rechts im Bild: die Bodenplatte (L = 23 bis 31 cm, B = 28 cm, mit Rundung); links: 2 Röllchen (Durchmesser = 1 cm, L = 10 cm) für die Zaunlatten und 18 Röllchen (Durchmesser = 1 cm, L = 5 cm) für den Holzstoß, 2 davon sind Steher für den Zaun.

bauteile-roh-2

Vorne im Bild: die 2 Seitenwände des Hauses (14 x 5 cm); hinten: die 2 Dachteile (21 x 15 cm).

bauteile-roh-3

8 Dachschindeln (15 x 5 cm) – in Abständen einschneiden.

bauteile-roh-4

Rechts im Bild: die Vorder- und Rückseite des Hauses (Grundlinie 15 cm, Seitenwandhöhe 5 cm, Gesamthöhe 20 cm, Dachschräge 17 cm); an der Vorderseite 2 Fenster und 1 Türe ausschneiden; links oben: 4 Teile für den Rauchfang/Schornstein (4,5 x 4,5 cm) – bei 2 Teilen einen Keil herausschneiden; 2-3 Tannenbäumchen für den Vorgarten 🙂 .

Mit einem Pinsel die Mehlreste von der Teigoberfläche entfernen und mit Wasser bzw. Milch bestreichen (so wird die Oberfläche schön glatt). Die einzelnen Bleche nacheinander im vorgeheizten Ofen bei 160-180°C ca. 20 Minuten backen. Anschließend auf dem Blech auskühlen lassen.

bauteile-gebacken-und-mit-marzipan-verziert

Türe, Fensterläden und Tannenbäumchen mit grünem und rotem Marzipan verzieren.

Nun beginnt der „Bauprozess“. Zum Zusammensetzen der einzelnen Bauteile benötigt man ca. 200 g Schoko- oder Kakaoglasur. Idealerweise sollte diese zähflüssig sein!

bauprozess-2

Zuerst die Dachteile mit Glasur bestreichen, dann die Schindeln behutsam (leicht überlappend) aufsetzen. Den Zaun aus 2 Latten und 2 Stehern konstruieren. Den Rauchfang zusammensetzen.

dsc06133

Die Vorder- und Rückseite sowie die beiden Seitenwände auf der Bodenplatte aufstellen. Dabei hat mir mein Mann geholfen 😉 !

lebkuchenhaus-ohne-schnee

Dann die beiden Dachteile und den Rauchfang vorsichtig aufsetzen. Den Zaun, die Türe und die Bäumchen aufstellen, den Holzstoß zusammensetzen.

lebkuchenhaus-mit-schnee-1

Für den Schnee eine Eiweißglasur anrühren. Hierfür 1 Eiweiß mit dem Saft einer halben Zitrone und 250 g Staub- oder Puderzucker dickcremig aufschlagen. Die Glasur in einen Gefrierbeutel füllen, eine Ecke abschneiden und das Lebkuchenhaus damit verzieren.

knusperhauschen-2

Für den frisch gefallenen „Pulverschnee“ einfach ein wenig Staubzucker über das Häuschen sieben ;-).

Ich wünsche allen eine wunderbar duftende Vorweihnachtszeit!

Bis zum nächsten Mal …
Liebe Grüße

Daniela

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Freya sagt:

    Ein Lebkuchenhaus ist super schön geworden. Das war sicher einen heiden Arbeit. Ich mag die Aktion 12 von 12, vor allem, weil man mal sieht, was andere so alles machen und man oft neue Ideen bekommt. Ich bin selbst diesen Monat das erste Mal bei 12 von 12 dabei. Vielleicht hast du Lust mal auf meiner Seite vorbei zu schauen:
    https://dieplaudertasche.com/2016/11/12/mein-tag-bei-12-von-12/
    Würde mich sehr freuen.
    Alles Liebe
    Freya

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Freya,

      herzlichen Dank für deinen Kommentar 🙂 . Ja, es steckt schon viel Arbeit in dem Häuschen – diese Art von Arbeit macht mir aber Riesenspaß. Außerdem ist es eine große Freude, wenn das Resultat gut ankommt 🙂 !
      Auch ich mag das Fotoprojekt 12 von 12 sehr und versuche daher so oft wie möglich mitzumachen 😉 .

      Liebe Grüße
      Daniela

      PS: Natürlich schaue ich gerne bei dir vorbei!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s