Vegan mediterran: Pesto rosso con origano e mandorle


Tomaten kann man das ganze Jahr über kaufen, richtig süß und aromatisch schmecken sie aber nur im Sommer, wenn sie (bei uns) Hochsaison haben. Aus diesem Grund greife ich in der kalten Jahreszeit gerne zu passierten Tomaten aus dem Glas oder verwende getrocknete Tomaten, die mittlerweile auch hierzulande in vielen Supermärkten angeboten werden. Damit kann man z.B. superleckeres „Pesto rosso“ zubereiten – eine Spezialität aus Italien, mit der man auch mitten im Winter den Sommer auf den Tisch zaubern kann …

dsc07316

Rotes Pesto mit Origano und Mandeln – bestens geeignet für die Zubereitung von Pasta al pesto rosso; schmeckt aber auch ganz wunderbar als „Brotaufstrich“!

dsc07875

Zutaten für 2-3 kleine Gläser:
150 g getrocknete Tomaten
50 ml Essig
1-2 Knoblauchzehen
1 EL Mandeln, blanchiert und gehackt
ca. 200 ml Olivenöl (extra vergine)
½ TL Origano (getrocknet)

Sterile Gläser mit Deckel

Zubereitung:
½ l Wasser mit dem Essig (ohne Salz!) zum Kochen bringen, die Tomaten hinzufügen und für 5 Minuten sanft köcheln lassen. Danach die Tomaten abseihen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.

Alle Zutaten (die Tomaten ev. in kleine Stücke schneiden) in eine hohe Schüssel geben und mit einem Pürierstab fein zerkleinern (das Hinzufügen von Salz ist nicht notwendig, weil die Tomaten sehr salzig sind).
Das Pesto in die vorbereiteten Gläser füllen, mit etwas Olivenöl beträufeln und gut verschließen. Bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

Sehr lecker dazu: selbst gebackenes Stangenbrot 😉 …

Dinkel-Roggen-Baguette mit Chia-Samen

dsc07877

Zutaten (für 2 Stück):
300 g helles Dinkelmehl
80 g Roggenmehl
1 ½ TL Salz
1 TL Brotgewürz
2 EL Chia-Samen (ersatzweise Leinsamen, geschrotet)
¼ Würfel Hefe (ca. 12 g)
¼ l Wasser, lauwarm

Zubereitung:
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handmixers so lange schlagen, bis der Teig Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst. Ca. 1 Stunde zugedeckt gehen lassen.

Anschließend den Teig halbieren und zu 2 langen Rollen formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und nochmals 20-30 Minuten gehen lassen. Dann mit Wasser bepinseln und mit einem Messer mehrmals schräg einschneiden.

Die Brote ins vorgeheizte Rohr (220°C, Ober-/Unterhitze) schieben und ca. 25 Minuten backen.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Tolles Rezept, muss ich auch mal probieren.

    Liebe Gruesse

    Monika

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Monika, freut mich, dass das Rezept deinen Geschmack trifft!
      LG Daniela

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s