Flammküchlein mit Heidelbeeren & Vanillerahm


Es gibt Tartes flambées: Flammkuchen! Dieses Mal in süßer Version und im Kleinformat. Mit Heidelbeeren und Vanillerahm. Schön fluffig, fruchtig und nicht zu süß. Einfach köstlich!

DSC09420

„Flammküchlein“ mit Heidelbeeren & Vanillerahm – perfekt zum Frühstück oder Nachmittagskaffee!

Zutaten für 6 Stück:
350 g helles Dinkelmehl
1/2 TL Kardamom, gemahlen
1/2 TL Salz
2 EL Zucker
2 EL Butter, geschmolzen
3/16 l Milch, lauwarm
1/2 Würfel Hefe

für den Belag:
5 EL Sauerrahm/Saure Sahne
1 P. Vanillezucker
2 EL Feinkristallzucker

ca. 300 g Heidelbeeren/Blaubeeren (ich habe eine Mischung aus frischen und tiefgekühlten genommen)

ev. 6 kleine Pizza-Backformen (Ø ca. 17 cm)
Backpapier

Zubereitung:
Zuerst einen Hefeteig bereiten: Hierfür alle Zutaten in eine Rührschüssel geben (Hefe einfach mit den Fingern zerbröckeln) und mit den Knethaken des Handmixers zu einem elastischen Teig verarbeiten. Zudecken und mindestens 30 Minuten gehen lassen.

Für den Belag den Sauerrahm mit (Vanille-)Zucker verrühren.

Den Teig in 6 Teile teilen. Jeden Teil auf Backpapier kreisrund ausrollen und krendeln“, d.h. den Teigrand nach und nach von der unteren Seite ein wenig nach innen umklappen und mit dem Daumen(nagel) fixieren, damit ein wellenartiger Rand entsteht.

Die Böden der Flammkuchen mit Vanillerahm bestreichen und mit den Heidelbeeren belegen. Dann im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Heißluft) 10-12 Minuten goldbraun backen.

Süßes Flammküchlein

Auskühlen lassen und eventuell mit Staubzucker bestreut servieren.

DSC09485

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. veryissima sagt:

    Mmhhh das sieht sehr gut aus!!! LG Very

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön! Es hat auch sehr gut geschmeckt 😉 ! LG Daniela

      Gefällt 1 Person

  2. Das ist ja eine klasse Idee und macht auch echt was her! Ich bin ein absoluter Flammkuchen-Fan – aber bisher immer herzhaft. Deine süße Variante muss ich mir unbedingt merken, danke für das Rezept! 🙂

    Liebe Grüße
    Janne von LYREBIRD

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Janne,
      freut mich, dass dich das Rezept so anspricht 🙂 ! Diese süße Variante der Tarte flambée schmeckt auch wirklich köstlich – und ist ohne großen Aufwand zubereitet.
      Wünsche dir gutes Gelingen beim Nachbacken!
      LG Daniela

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.