Marmor – Gugelhupf mit Carob und Kardamom

Was macht man an einem kalten, verregneten Sommertag wie dem gestrigen? Genau! Man bäckt beispielsweise einen Kuchen aus der Kategorie #EasyBaking , verwendet dafür zwei besondere Zutaten und verwertet dabei auch gleich ein paar Lebensmittelreste aus dem Kühlschrank 😉.

Marmorgugelhupf, mit Carob, Carobpulver, Kardamom, ohne Kakao, koffeinfrei, EasyBaking, Becherkuchen, Rezept für BackanfängerInnen, nachhaltig, Resteverwertung

Auf den ersten Blick ein ganz simpler, „normaler“ Marmorgugelhupf. Beim genaueren Lesen fallen dann aber sogleich zwei Zutaten auf, die diesen Kuchen zu einem ganz besonderen machen: Carob & Kardamom nämlich …

Carobpulver wird aus der Frucht des Johannisbrotbaumes gewonnen. Es ist fettarm, reich an Vitaminen, Ballast- und Nährstoffen. Es schmeckt leicht karamellig und erinnert ein wenig an Kakao. Im Gegensatz zu diesem ist Carob aber nicht so bitter und zudem koffeinfrei.

Carobpulver als Kakaoersatz: Herkömmlicher Backkakao lässt sich ganz einfach im Verhältnis 1:1 durch Carobpulver ersetzen.

Die zweite besondere Zutat ist Kardamom, ein sehr edles Gewürz, dem man auch heilsame Wirkungen nachsagt. So soll es z.B. bei Magenschmerzen oder Erkältungskrankheiten helfen. Durch seinen zitronigen, leicht scharfen Geschmack passt Kardamom nicht nur zu herzhaften, sondern auch zu süßen Speisen und ist Bestandteil vieler Gewürzmischungen.

Grüner Kardamom: in Kapselform und gemahlen.

(Becher-)Gugelhupf mit Carob und Kardamom

Zutaten:

Für das Abmessen der Zutaten benötigt man einen leeren Becher oder ein Glas mit einem Fassungsvermögen von 250 ml.

  • 1 Becher (1/4 l) Sauerrahm/Saure Sahne oder Joghurt (oder wie hier eine Mischung aus beidem)
  • 3/4 – 1 Becher Feinkristallzucker (hier: Birkenzucker)
  • 1 P. Vanillezucker
  • 2 große oder 3 kleine Eier (hier: 2 Eier + 1 Eiweiß)
  • 1/2 Becher Öl, geschmacksneutral (hier: Rapsöl)
  • 1 1/2 Becher Dinkel– oder Weizenmehl
  • 1/2 Becher Hafermark (oder Mehl)
  • 3 TL Backpulver
  • 1 TL Kardamom, gemahlen
  • optional: fein geriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 2 EL Carobpulver
  • 2 EL Milch

außerdem:

  • 1 mittelgroße Gugelhupfform

Zubereitung:

Die Zutaten (außer Carobpulver und Milch) werden alle auf einmal in eine Rührschüssel gegeben und mit einem Kochlöffel, einem Schneebesen oder mit einem Handmixer verrührt.

Ca. 1/3 – 1/2 der Masse in eine kleine Schüssel geben und das Carobpulver sowie die Milch unterrühren.

Beide Teige abwechselnd in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform füllen. Mit einer Gabel spiralförmig durchrühren. Den Kuchen anschließend im vorgeheizten Rohr bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 45 Minuten lang backen (es empfiehlt sich, eine Nadelprobe zu machen!).

Auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreut servieren.

Marmorgugelhupf, mit Carob, Carobpulver, Kardamom, ohne Kakao, koffeinfrei, EasyBaking, Becherkuchen, Rezept für BackanfängerInnen, nachhaltig, Resteverwertung
Marmorgugelhupf, mit Carob, Carobpulver, Kardamom, ohne Kakao, koffeinfrei, EasyBaking, Becherkuchen, Rezept für BackanfängerInnen, nachhaltig, Resteverwertung

Marmorgugelhupf mit Carob und Kardamom – hält sich lange frisch und saftig und schmeckt köstlich zum Frühstück oder zur Kaffeejause 😉!

Mehr Marmor-Kuchen-Rezepte wie zum Beispiel diesen Zebra-Kuchen

Zebrakuchen, Zebra Cake, Marmorkuchen im Streifenlook, hell und dunkel, black and white, kreativ backen

… findest du übrigens hier (klick) auf linzersmileys 😊!

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Recipettes sagt:

    So ein hübscher Guglhupf

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Recipettes Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.