Von kulinarischen und anderen Träumereien

Die Festtage sind vorerst vorüber …

… und während wir uns auf die nächsten (wilden?) Partys vorbereiten, bleibt uns nichts anderes als zu träumen.

Von Bergwanderungen zum Beispiel, die uns atemberaubend schöne Ausblicke ermöglichen …

Am Rauchkögerl, Gasteinertal, Salzburger Land, Urlaub in Österreich #linzersmileys

… und uns Appetit auf deftige Jausen und köstliche Bauernkrapfen machen.

Gasteinertal, Salzburger Land, Urlaub in Österreich, Bauernkrapfen, Schmalzgebackenes, österreichisches Schmankerl #linzersmileys
Gasteinertal, Salzburger Land, Urlaub in Österreich, Bauernkrapfen, Amoseralm, Dorfgastein, Schmalzgebackenes, österreichisches Schmankerl, Almjause #linzersmileys

Bauernkrapfen passen nicht nur hervorragend zum Sommer auf der Alm, sondern auch zum Winter und unserem nächsten Fest, dem Fasching, der ohne diese gebackenen Köstlichkeiten nur halb so lecker wäre – oder?!

Gebackene Schneeballen – Statt Schnee im Wiener Prater gibt’s im Augenblick Schneeballen auf dem Teller 😊!

Zum Glück kann man Krapfen & Co. auch ganz schnell und unkompliziert selbst zubereiten – z.B. nach dem folgenden, recht einfachen Rezept 😉.

Bauernkrapfen mit fein-herber Wildpreiselbeer-Füllung

Zutaten für 8 Stück:

  • 250 g helles Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Milch
  • 40 g Butter (geschmolzen)
  • 1 P. Vanillezucker
  • 2 EL Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1/4 Würfel frische Hefe
  • 1 EL Joghurt
  • 1 EL Rum

außerdem:

  • geschmacksneutrales Öl zum Herausbacken der Krapfen (hier: Rapsöl)
  • Staubzucker zum Bestreuen
  • Wildpreiselbeermarmelade zum Füllen (pro Krapfen ca. 1 EL)

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten (Hefe einfach mit den Fingern zerbröckeln) mit dem Handmixer oder – wie hier – mit den Händen 😊 zu einem glatten Teig kneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig anschließend in 8 Stücke teilen, diese zu Kugeln rollen und (mit Abstand) auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen, mit etwas Mehl bestäuben, zudecken und nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen.

In die Mitte der aufgegangenen Kugeln dann jeweils eine Vertiefung drücken, die Teigstücke ein wenig auseinanderziehen (rundherum muss ein dicker Rand bleiben) …

… und mit der Vertiefung nach unten in das nicht zu heiße Öl legen (es sollten sich um die Teigstücke herum kleine Bläschen bilden), dann beidseitig goldbraun backen (pro Seite ca. 2 Minuten).

Die Krapfen mit einem Frittierlöffel aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen und mit Wildpreiselbeeren füllen.

Bauernkrapfen mit Preiselbeeren, Schmalzgebackenes für den Fasching, österreichisches Schmankerl #linzersmileys
Bauernkrapfen mit Preiselbeeren, Schmalzgebackenes für den Fasching, österreichisches Schmankerl #linzersmileys

Köstlich! Und während wir genüsslich Krapfen mampfen, können wir weiterträumen … vom Fliegen zum Beispiel 😍!

Urlaub in Österreich, Gasteinertal, fliegen, Paragleiten, Traum, Träumereien, Dorfgastein-Großarl, Spiegelsee, Foto von Daniela Terenzi #linzersmileys

„Nimm dir Zeit zum Träumen, denn das ist der Weg zu den Sternen!“

Verfasser unbekannt

In diesem Sinne wünsche ich euch viele schöne Träume … und dass der eine oder andere auch Flügel bekommen möge!

Daniela #linzersmileys 😊

PS: Das ist mein Beitrag für das Fotoprojekt 12 von 12 im Jänner 2021. Nähere Informationen zu diesem Projekt findet ihr bei Caro von Draußen nur Kännchen 😉!

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. tolle Fotos, machen Hoffnung in dieser Zeit . Das Rezept regt zum sofortigen Backen an – hab schon den Hefeteig angesetzt. Danke! LG M Kuhl

    Gefällt 1 Person

    1. Freut mich sehr, liebe Meggie, dass dich mein Rezept zm Nachbacken motiviert hat :-)! Gutes Gelingen also … und liebe Grüße … Daniela

      Gefällt 1 Person

  2. Suse sagt:

    Die Krapfen kenne ich aus meiner Heimar als „Auszogne“ oder „Sträubla“.
    Sehr lecker.

    Liebe Grüße
    Suse

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, da kann ich dir nur zustimmen: Sie schmecken echt gut 😊! Interessant ist auch, wie viele Namen es für diese Krapfen gibt!

      Liebe Grüße zurück … Daniela

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Meggies Kochstudio Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.