Eine Capricciosa (fast) wie beim Elefanten

Als ich Kind war, gab es nicht an jeder Straßenecke Pizza. Pizza war etwas Besonderes. Nichts, das man sich schnell mal als „Fast Food“ im Karton liefern ließ oder als Tiefkühlversion in den Ofen schob, sondern ein echtes kulinarisches Highlight! Wenn man Lust auf Pizza hatte, ging man zum Italiener, schmökerte dort genussvoll in der Speisekarte, ließ sich von italienischer Musik berieseln (ach, wie schön ist doch die italienische Sprache!), schwelgte in Urlaubserinnerungen und schwärmte vom Dolce Vita. Mit anderen Worten: Pizza-Essen und der Besuch beim Italiener waren wie eine kleine Reise nach Italien, auf der man das italienische Flair in vollen Zügen genoss!

Pizza capricciosa, DIY, selbst gemacht, mit Schinken, Champignons, Artischocken und Ei, wie beim Elefanten, Pizzeria Alfredo, Linz, kulinarische Zeitreise, essen wie früher, die älteste Pizzeria von Linz, leider geschlossen, #linzersmileys Daniela Terenzi

Eine kulinarische Reise in meine Kindheit & Jugendzeit, die mich stets nostalgisch stimmt: „Pizza beim Elefanten“ …

🐘

In der „Pizzeria Alfredo“ in der Bethlehemstraße in Linz, auch „Pizzeria zum Elefanten“ genannt, gab es die ersten Pizzen der Stadt. Obwohl das Lokal heute leider der Geschichte angehört, bleibt es in meinem kulinarischen Herzen 🤍 aber unvergessen: Dort habe ich nämlich die erste Pizza meines Lebens genossen – eine Pizza capricciosa, belegt mit Tomatensoße, Käse, Schinken, Artischocken, Champignons und in Scheiben geschnittenen, hartgekochten Eiern.

Buonissima!

Pizza capricciosa, DIY, selbst gemacht, mit Schinken, Champignons, Artischocken und Ei, wie beim Elefanten, Pizzeria Alfredo, Linz, kulinarische Zeitreise, essen wie früher, die älteste Pizzeria von Linz, leider geschlossen, #linzersmileys Daniela Terenzi

Als ich letztens überlegt habe, was ich mit den Überbleibseln von der Osterjause Leckeres zubereiten könnte, ist mir Pizza eingefallen – oder besser gesagt: Pizza capricciosa, denn …

Schinken, eingelegte Artischocken, gebratene Champignons mit Knoblauch, Ostereier & Käsereste waren die perfekten Zutaten dafür 😉!

→ Vielleicht ist das auch eine interessante Resteverwertungs-Idee für dich?? Falls du auch ein Rezept für die Zubereitung von Pizzateig benötigst, dann wirst du hier – klick! – auf linzersmileys fündig 😊!

Pizza capricciosa, DIY, selbst gemacht, mit Schinken, Champignons, Artischocken und Ei, wie beim Elefanten, Pizzeria Alfredo, Linz, kulinarische Zeitreise, essen wie früher, die älteste Pizzeria von Linz, leider geschlossen, #linzersmileys Daniela Terenzi

Schönen Sonntag!

🍕

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Linsenfutter sagt:

    Lecker. Das macht Lust. Auch Dir einen wunderschönen Sonntag.

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, wie schön, das freut mich! 😊
      Liebe Grüße, Daniela

      Gefällt mir

  2. Coole Idee! gekochte Eier hab ich noch nie auf einer Pizza gesehen – aber die kommen das nächste Mal unbedingt mit drauf!
    Liebe Grüße
    Nanni

    Gefällt 1 Person

    1. Also, wir mögen Eier sehr auf Pizza, aber das ist natürlich Geschmackssache. Manche geben sogar rohe darauf, die im Backofen dann zu Spiegeleiern werden 😉!
      LG Daniela

      Gefällt 1 Person

      1. das mit den rohen Eiern kenne ich tatsächlich, aber die Idee mit den gekochten finde ich noch viel besser!
        LG
        Nanni

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..