Ossobuco alla romana

Ossobuco ist ein Schmorgericht aus der Heimat meines Mannes, für das Beinscheiben (mit Hohlknochen in der Mitte) vom Kalb oder Rind verwendet werden, die dem Gericht auch seinen Namen geben: Ossobuco bedeutet wörtlich übersetzt „Knochen mit Loch“.

Zubereitungsarten für Ossibuchi gibt es viele – am Ostersonntag habe ich mich für die römische Variante entschieden und Scheiben aus der hinteren Kalbsstelze (Kalbshaxe) in einer Soße mit Wurzelgemüse, Tomaten und Erbsen weich gedünstet. Passend zum Festtag gab’s als Beilage ein paar selbst gebackene Sesamhäschen 🤗.

Ossobuco alla romana

Zutaten:

  • 4 Ossobuco-Scheiben vom Kalb (es können auch welche vom Rind verwendet werden, diese müssen allerdings etwas länger gedünstet werden 😉)
  • etwas Mehl zum Wenden der Fleischstücke
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 Karotten, klein würfelig geschnitten
  • 1 Stange Staudensellerie, klein geschnitten
  • etwas Weißwein zum Ablöschen
  • ca. 1/8 l passierte Tomaten
  • ca. 1/4 l klare Gemüsesuppe
  • ca. 1/8 l Tiefkühlerbsen
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Zuerst das dünne Häutchen, das sich am Rand der Ossobuco-Scheiben befindet, mit einem scharfen Messer mehrmals einschneiden – auf diese Weise wölben sich die Fleischstücke beim Anbraten nicht 😉. Anschließend beidseitig in Mehl wälzen.

Zubereitung Ossobuco alla romana vom Tiroler Kalb, Kalbsstelze, Kalbshaxe

In einem Schmortopf Öl und Butter erhitzen und die Zwiebelwürfel darin langsam goldgelb braten. Die Karotten- und Selleriewürfel hinzufügen und hell anrösten. Die bemehlten Ossobuco-Scheiben einlegen und auf beiden Seiten anbraten.

Zubereitung Ossobuco alla romana vom Tiroler Kalb, Kalbsstelze, Kalbshaxe, Wurzelgemüse, Erbsen

Salzen und mit Wein ablöschen. Wenn der Wein verdampft ist, die passierten Tomaten und 2 Schöpfer Suppe dazugeben. Zudecken und für ca. 30 Minuten dünsten lassen. Dabei gelegentlich umrühren und bei Bedarf mit etwas Suppe aufgießen.

Nach 30 Minuten die gefrorenen Erbsen untermischen und zugedeckt weitere 20 Minuten sanft köcheln lassen. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ossobuco alla romana, Beinscheiben vom Tiroler Kalb, Kalbsstelze, Kalbshaxe, Ossibuchi, nach römischer Art, mit Erbsen, Wurzelgemüse, Eisbein, Hachse, in Soße, italienisch kochen, specialità italiana #linzersmileys

Wir haben Weißbrot dazu gegessen. Sehr lecker wäre aber auch Polenta als Beilage 😉.

Buon appetito!

→ Ringrazio di cuore Valeria Ciccotti* per questa ricetta buonissima 😊! *externer Link

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.