Safranrisotto mit Paprika-Feta-Crumble


Italien trifft Griechenland: italienisches Risotto in Kombination mit griechischem Feta – eine ebenso tolle Vorspeise wie Hauptspeise!

Zutaten für den Paprika-Feta-Crumble
100 g Feta, klein gewürfelt
4 EL Semmelbrösel/Paniermehl
3 Paprikaschoten „tricolore“
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zutaten für das Safranrisotto:
(als Hauptspeise für 3-4 Personen)
3 EL Butter
1 Zwiebel, gehackt
ca. 1/8 l Weißwein zum Ablöschen
350 g Risottoreis
ca. 1 l klare Gemüsesuppe
1 Briefchen Safran
5-6 EL frisch geriebener Parmesan
Salz

Zubereitung:
Feta und Semmelbrösel zwischen den Fingern verreiben („abbröseln“) – so entstehen Streusel (= Crumble).
Paprikaschoten entkernen und achteln. In einer Pfanne Öl erhitzen, die Paprikastücke darin anbraten (ca. 10-15 Minuten), salzen und pfeffern. Diese anschließend in eine flache Auflaufform schlichten, mit dem Feta-Crumble bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze) 15-20 Minuten goldbraun backen.

DSC01383

In der Zwischenzeit das Risotto zubereiten: Dafür 2 EL Butter erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Den Reis hinzufügen, etwas anbraten und mit Weißwein ablöschen.
Unter oftmaligem Rühren nach und nach immer ein wenig heiße Suppe unterrühren. Erst wenn das Risotto fast fertig gekocht ist (nach ca. 15 Minuten), wird Safran – in etwas heißer Suppe aufgelöst – hinzugefügt.
Sobald der Reis gar ist, 1 EL kalte Butter und Parmesan untermischen, abschmecken und von der Herdplatte ziehen. Einige Minuten zugedeckt ruhen lassen, erst dann mit dem Paprika-Feta-Crumble garniert servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s