Kürbisgulasch


Gemüseeintöpfe sollten wir im Winter viel öfter essen, damit wir gut durch die kalte Jahreszeit kommen. Sie sind wärmend, wohlschmeckend & gesund!

Vielleicht habt ihr ja Lust auf ein vegetarisches Gulasch, zubereitet mit Kürbis, Zwiebeln & Knollengemüse, das mit den typischen „Gulaschgewürzen“ (Paprika, Majoran, Knoblauch & Kümmel) verfeinert wird?! Ideal für (fast) alle, die keine Lust auf Fleisch, aber Appetit auf Gulasch haben …

Kürbisgulasch

Zutaten für ca. 3 – 4 Personen:
2 Zwiebeln, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
2-3 EL Öl
1-2 Karotten
ca. 1/4 Sellerieknolle
ca. 600 g Kürbis (z.B. Hokkaido oder Butternuss)
2 Kartoffeln (mehlig oder vorwiegend festkochend)
1 EL Paprikapulver
1 EL Essig
2 TL Majoran
½ TL Kümmel (gemahlen)
1 Glas passierte Tomaten (ersatzweise 1 EL Tomatenmark)
Salz

ev. Sauerrahm/Saure Sahne und Kürbiskerne zum Garnieren

Zubereitung:
Das Gemüse schälen und in Würfel schneiden (Kartoffeln und Kürbis ein wenig größer, Karotten und Sellerie ein wenig kleiner).
Das Öl erhitzen, die Zwiebeln und Knoblauchzehen darin anschwitzen. Karotten- und Selleriewürfel hinzufügen und einige Minuten braten. Dann die Kürbis- und Kartoffelwürfel dazugeben, kurz anbraten, Paprikapulver hinzufügen, umrühren und mit Essig ablöschen.
Passierte Tomaten beimengen und mit wenig Wasser oder Suppe aufgießen (das Gemüse soll knapp bedeckt sein). Würzen und ca. 25 Minuten weich kochen. 2 Schöpfer Gulasch entnehmen, pürieren und wieder zurück in den Topf geben. Das Ganze 1 x kurz aufkochen lassen (so wird die Soße schön sämig).
Ev. mit einem Klecks Sauerrahm und einigen Kürbiskernen garniert servieren. Als Beilage passt z.B. Reis hervorragend.

Falls man auf den Klecks Sauerrahm verzichtet bzw. diesen durch ein pflanzliches Produkt ersetzt, ist dieses Gericht auch für die vegane Ernährung geeignet ;-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s