Das Rezept auf Seite 32: Sellerie – Waffeln


Premiere! An diesem 2. Donnerstag im Monat April nehme ich zum ersten Mal teil an „DAS REZEPT AUF SEITE 32“, einem Projekt, auf das ich bei Wili von Rambutan, Granatapfel & Orangenblüte gestoßen bin.
1 x im Monat (und zwar immer am 2. Donnerstag ;-)) kocht sie seit einiger Zeit ein Gericht nach einem Rezept aus einem ihrer Kochbücher, das auf Seite 32 steht (bzw. auf S. 132, 232, … oder auf S. 16, 64, 96 usw., falls sie auf Seite 32 nicht fündig wird). Initiiert hat das Ganze leggypeggy mit ihrem Blog „What’s cooking on page 32“.

Also, nun habe ich „die Qual der Wahl“ – Kochbücher besitze ich ja zur Genüge 🙂 …

dsc07803

Ausgewählt habe ich ein Buch, aus dem ich noch nie zuvor etwas zubereitet habe, obwohl es schon seit Längerem in meinem Bücherregal steht. Es trägt den Titel „Waffeln & Crêpes. Schnell gebacken – heiß geliebt“, erschienen bei VEMAG in Köln. Das Rezept auf Seite 32 ist nicht süß (wie man vielleicht erwarten würde), sondern pikant: Selleriewaffeln. Dazu serviert: Kapernsoße. Klingt spannend, nicht wahr?!

DSC08779

Waffeleisen besitze ich zwei verschiedene: ein rundes und ein eckiges (Letzteres für Belgische Waffeln). Für das Rezept auf Seite 32 benötigt man ein rundes Waffeleisen, mit dem man herzförmige Waffeln backen kann.

Also, an die Arbeit …

Zutaten für die Waffeln (für 4 Personen):
100 g Knollensellerie
100 g Kartoffeln
50 g Weizenmehl (hier: helles Dinkelmehl)
3 Eier
100 ml lauwarmes Wasser
2 EL Malzbier
Salz (ich habe ½ TL verwendet)
Pfeffer aus der Mühle

für die Soße:
20 g Butter
50 g Mehl
200 ml Gemüsefond
3 EL eingelegte Kapern, zerkleinert
200 g süße Sahne
½ Bund Petersilie, gehackt

Petersilie und rote Paprikaschoten zum Garnieren

Zubereitung:
Sellerie und Kartoffeln schälen, waschen und fein reiben. In eine Schüssel geben und mit den restlichen Zutaten verrühren.

Das Waffeleisen vorheizen, ev. fetten und portionsweise Waffeln goldbraun ausbacken (Teig ergibt 4 Stück).

Für die Soße in einem Topf die Butter erhitzen und das Mehl einrühren. Mit dem Fond aufgießen und kräftig rühren, dann die restlichen Zutaten unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Waffeln mit der Kapernsoße auf Tellern anrichten und mit Paprikastreifen und Petersilie garnieren.

Guten Appetit!

DSC08795

Fazit: Der Teig ist wirklich sehr schnell zubereitet. Er muss nicht rasten und ist sofort „einsatzbereit“. Aufgrund seiner inhomogenen Konsistenz lässt er sich allerdings schwer im Waffeleisen verteilen und nicht alle Waffeln haben nach dem Backen eine „perfekte“ Form. Geschmacklich überzeugen sie aber auf jeden Fall! Besonders die Kombination mit der Kapernsoße (und den Paprikaschoten) finde ich sehr lecker.

DSC08781

Auf der Rückseite des Covers kann man Folgendes lesen: „Waffeln & Crêpes […] Sie stillen den kleinen Hunger, sie sind schnell zubereitet und sie passen auf Grund ihrer enormen Variationsmöglichkeiten zu ungezählten Gelegenheiten am Mittag, Nachmittag oder Abend: Waffeln und Crêpes finden immer begeisterte Abnehmer. […]

Die Selleriewaffeln mit Kapernsoße habe ich (dieses Mal) als Mittagessen serviert. Meine Tochter und mein Mann (wie auch ich) waren hellauf begeistert – für den größeren Hunger empfehle ich aber, mindestens die doppelte Menge an Waffeln zuzubereiten ;-). Kombiniert mit Blattsalat sind sie ein leckeres, leichtes Essen, das man auch am Abend servieren könnte. Und – man bekommt Lust auf MEHR. Der Wunsch meiner Tochter: „Mama, mach doch auch mal DÄNISCHE LACHSWAFFELN oder PIZZA-WAFFELN!“ Ja, warum nicht?! Zuerst aber habe ich Lust auf süße Waffeln mit Bananencreme – das Rezept dafür befindet sich auf Seite 16 😉 …

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wili sagt:

    Danke, für das Erinnern, Waffeln habe ich schon lange nicht mehr gemacht und Selleriewaffeln mit Kapernsoße noch nie! Die sehen sehr gut aus und lesen sich auch ganz nach meinem Geschmack. Wie gut, dass du heut mitgemacht hast 😊

    Gefällt 2 Personen

    1. Gerne, liebe Wili, und schön, dass ich dich mit meinem Waffel-Rezept inspirieren konnte 🙂 ! Das Projekt finde ich richtig spannend und habe mir den nächsten Termin (11. Mai) schon vorgemerkt 😉 . LG Daniela

      Gefällt 2 Personen

      1. Wili sagt:

        Da haben wir was gemeinsam. Ich finde es toll, die „alten“ Kochbücher wieder zu Würdigen, ebenso, wie neue vorzustellen. Schön, dass du nächstes mal wieder dabei bist. Das freut mich sehr. Ich wünsche dir einen ruhigen Karfreitag und anschließend freudige Ostertage, Wili

        Gefällt 1 Person

      2. Danke, liebe Wili, auch ich wünsche dir schöne, erholsame Feiertage! LG Daniela

        Gefällt mir

  2. Zeilenende sagt:

    Für Pizzawaffeln rate ich dringend zu einem Hefe-Waffelteig, das macht es noch lustiger. *gg* Und natürlich einer Tomatensauce. 🙂 Aber Selleriewaffeln gefallen mir auch. Ich mag Sellerie ja ganz gern, mache aber meist recht einfallslose Bratlinge draus. Jetzt muss ich nur mein Waffeleisen zurückfordern. ^^

    Gefällt 2 Personen

    1. Danke für den Tipp mit dem Hefeteig (im Buch wäre ein Backpulverteig mit Buttermilch vorgesehen)!
      Es freut mich, dass du das Waffelrezept ausprobieren möchtest 🙂 . Mit Sellerie kann man ja so viele unglaublich leckere Gerichte zaubern – eines meiner Favoriten ist „Waldorfsalat“. Aber auch Selleriebratlinge mag ich – ganz besonders gerne mit „Füllung“ (Schinken und Käse) 😉 . LG Daniela

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s