(Mmh)ein NoBake – „Selfie“ – Birthday„Cake“ mit Erdbeeren & Rhabarber

Ach, wie ich lange Wortkreationen liebe: NoBake„Selfie“Birthday„Cake“ein Kompositum, das ich mir regelrecht auf der Zunge zergehen lasse … und das, was dahintersteckt, sowieso!

Aber was steckt dahinter?

Zuerst einmal ein No-Bake-Cake, also ein Kuchen ohne Backen. Diesen Kuchentrend finde ich superpraktisch, ganz besonders in der warmen Jahreszeit, weil er sich ohne Backofen realisieren lässt und „nur“ einen Kühlschrank braucht.

Die meisten denken in diesem Kontext nun wahrscheinlich an Cheese-Cakes und Kalte Hunde. Klar, aber es gibt auch noch andere Köstlichkeiten, die ohne Backen auskommen und sich daher das Attribut NO-BAKE verdienen – Malakofftorte und Tiramisù beispielsweise (vorausgesetzt natürlich, man bäckt die Kekse bzw. Biskotten/Löffelbiskuits, die man für ihre Zubereitung braucht, nicht selbst 😉 ) …

DSC00200
Malakofftorte – ein österreichischer „Kuchenklassiker“ ohne Backen

… und da wären wir auch schon wieder beim Thema, dem No-Bake-Cake, den ich euch heute vorstellen möchte. Für diesen habe ich nämlich Biskotten und ein paar andere Zutaten verwendet, die ich total lecker finde: Mascarpone, Erdbeeren (heimische natürlich!) und Rhabarber vereinigen sich auf nahezu perfekte Weise in (mmh)einem Geburtstagskuchen made by myself – ein NoBake„Selfie“Birthday„Cake“ à la linzersmileys also, mit dem ich mir selbst (und nebenbei gesagt auch meinen Lieben) schon am frühen Morgen ein köstliches Stück fruchtig-frisches NoBakeKuchenglück beschert habe!

DSC07532

linzersmileys‘ NoBake„Selfie“Birthday„Cake“, eine Art Tiramisù mit Erdbeeren & Rhabarber

Zutaten:
250 g Rhabarber, geschält und in Stücke geschnitten
100 ml Wasser
350 g Erdbeeren, geputzt
1 P. Vanillezucker
ca. 5 EL Birkenzucker
1 P. Vanille- oder Kokospudding
4 EL Kokosmilch (oder Wasser bzw. Erdbeersaft)
250 g Mascarpone
1 Schachtel Biskotten/Löffelbiskuits (40 Stück)
200 ml Erdbeersaft (ersatzweise Früchtetee, z.B. mit „Erdbeer- oder Waldbeerengeschmack“)
2 EL Rum (kann auch weggelassen werden)

zum Dekorieren:
¼ l Schlagobers/Schlagsahne
1 P. Sahnefestiger
1 P. Vanillezucker
ev. einige Erdbeeren

Zubereitung:
Die Rhabarberstücke mit dem Wasser in einen kleinen Topf geben und weich dünsten (das dauert nur wenige Minuten), Vanille- und Birkenzucker sowie die Erdbeeren hinzufügen und mit dem Pürierstab pürieren. Das Puddingpulver in 4 EL Kokosmilch auflösen und in das heiße Fruchtmus einkochen. Auskühlen lassen und den Mascarpone unterrühren.

Erdbeersaft mit Rum vermischen und die Biskotten darin tränken. Eine passende Form mit der Hälfte der Biskotten auslegen, die halbe Fruchtmus-Mascarponemasse darauf verteilen, die restlichen Biskotten darauflegen, mit der restlichen Creme bedecken und die Oberfläche glatt streichen. Zudecken und für mindestens 6 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

Das Schlagobers mit Vanillezucker und Sahnefestiger steif schlagen und den No Bake Cake damit verzieren.

Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu
linzersmileys‘ NoBakeCake zum Geburtstag: Tiramisù mit Erdbeeren & Rhabarber

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.