Blogevent – British Summer Party


Tanja von LIEBE & KOCHEN hat zur British Summer Party eingeladen, um ihren zweiten Blog-Geburtstag nachzufeiern. Dazu gratuliere ich ihr natürlich ganz herzlich!

img_4060
Weil ich diese Initiative toll finde, habe ich mich auch dazu entschlossen mitzumachen …

Also, gleich zu meinem Beitrag, einem Rezept, das zwei typisch britische Spezialitäten vereint: Lemon Curd & Shortbread 🙂 .

Da ich neben Bio-Zitronen auch noch eine Grapefruit zu Hause hatte, habe ich Lemon Grapefruit Curd zubereitet (die Grapefruit gibt dem Ganzen eine feine, angenehm bittere Note ;-)). Und weil dieser Aufstrich nicht nur superlecker auf Brot schmeckt, sondern sich auch hervorragend zum Verfeinern von Backwerk eignet, habe ich Shortbread Shells gebacken, diese dann mit Curd gefüllt und mit frischen Himbeeren garniert.
Das Resultat: Shortbread Mini-Tarts with Lemon Grapefruit Curd Filling, die perfekt zum English Afternoon (Ice) Tea passen und daher genau DAS RICHTIGE für eine British Summer Party sind 🙂 …

Lemon Grapefruit Curd
 
Zutaten:
2 Bio-Zitronen
1 Grapefruit
250 g Zucker
125 g Butter
3 Eier

Zubereitung:
Die Schale der Zitronen abreiben.
Dann Zitronen und Grapefruit auspressen. Den Saft gemeinsam mit der Zitronenschale, dem Zucker und der Butter in einen Topf geben und in ein Wasserbad stellen. Mit einem Schneebesen umrühren. Sobald die Butter geschmolzen ist, die Eier nach und nach unterrühren. Nun braucht man Geduld und einen starken Arm! Die Masse unter ständigem Rühren zu einer cremigen Konsistenz einkochen lassen (ich habe fast eine halbe Stunde gerührt).
Den Aufstrich noch heiß in sterile Einmachgläser füllen, gut verschließen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahrt hält er sich so mindestens 2-3 Wochen.

Shortbread

Zutaten für den Teig:
220 g weiche Butter
100 g Staubzucker
1 P. Vanillezucker
220 g (Dinkel-)Mehl
110 g Reismehl
1 Prise Salz

Zubereitung:
Butter und (Vanille-)Zucker mit dem Handmixer cremig rühren.
Auf einer Arbeitsplatte Dinkel- und Reismehl mit dem Salz vermischen. Das Butter-Zucker-Gemisch hinzufügen und zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und für mind. eine halbe Stunde kühl stellen.

Aus einer Teighälfte habe ich „simples“ Shortbread gemacht.
Hierfür den Teig nochmals halbieren. Beide Teigkugeln ca. 3 cm dick ausrollen und dann in zwei runde, kleine (gefettete) Formen (am besten mit herausnehmbarem Boden) legen. Die Oberfläche der Teigplatten mit einem Messer leicht einschneiden (es sollten so 2 x 8 Tortenstücke entstehen) und mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 18-22 Minuten goldbraun backen. Das noch heiße Shortbread entlang der vorgezeichneten Linien in Stücke schneiden und in der Form komplett auskühlen lassen! In einer gut verschlossenen Dose aufbewahren.

DSC04345
Aus der zweiten Teighälfte habe ich 8 Shortbread Shells gebacken. Hierfür Tartelette-Förmchen gut einfetten und mit gemahlenen Mandeln oder Semmelbröseln/Paniermehl ausstreuen.
Den Teig achteln und – je nach Bedarf oval oder rund (ich hatte ovale Förmchen) – ausrollen. Teig in die Förmchen legen, einpassen und mit einer Gabel mehrmals einstechen.

DSC04332

Zum Blindbacken Backpapier darauflegen und getrocknete Hülsenfrüchte (ich hatte Bohnen zu Hause) einfüllen (die Hülsenfrüchte kann man übrigens mehrmals verwenden 😉 ).

DSC04334

Die Förmchen auf einen Rost stellen und im vorgeheizten Rohr (Ober-/Unterhitze) bei 180°C ca. 12 Minuten vorbacken. Dann das Backpapier und die Hülsenfrüchte entfernen und die Törtchen weitere 8-10 Minuten fertig backen. In den Formen auskühlen lassen!

DSC04351
Shortbread Tarts with Lemon Grapefruit Curd Filling

Zutaten:
Shortbread Shells
Lemon (Grapefruit) Curd zum Füllen
frische Himbeeren zum Garnieren
Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Die Shortbread Shells mit Lemon Grapefruit Curd füllen und für mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen. Erst kurz vor dem Servieren mit Himbeeren belegen und mit Staubzucker bestreuen.

DSC04374

Natürlich können die Törtchen auch mit Pudding- oder Frischkäsecreme oder einfach nur mit Vanille-Obers/Sahne gefüllt werden. Statt der Himbeeren schmecken auch Heidelbeeren/Blaubeeren oder Brombeeren usw. ganz hervorragend!

Übrigens: Lemon Grapefruit Curd kann auch zum Füllen von Hefeteig-Schnecken verwendet werden … sehr lecker zum Frühstück 🙂 !

DSC04312

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. backenundkochenmitcarla sagt:

    Ich habe früher auch immer kleine Törtchen mit Vanillepudding gefüllt und dann Erdbeeren drauf gegeben!

    Gefällt 1 Person

    1. Puddingcreme mit Erdbeeren – sehr leckere Kombination 🙂 ! LG Daniela

      Gefällt mir

  2. Die sind so hübsch! Und es passt wirklich hervorragend zum Thema! Ich liebe sie jetzt schon und werde sie mit hoher Wahrscheinlichkeit meinen Kollegen hier mal präsentieren! 😉 Schön, dass Du bei meiner Party dabei bist!!

    Gefällt 1 Person

    1. Es freut mich sehr, dass ich mit meinen Törtchen deinen Geschmack getroffen habe 🙂 ! Liebe Grüße Daniela

      Gefällt 1 Person

  3. ReiseSpeisen sagt:

    Die sehen suuuuperlecker aus! Schönes Blogevent, da kommen bestimmt tolle Sachen zusammen 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön für das nette Kompliment 🙂 ! Vielleicht möchtest auch du mitmachen?! Liebe Grüße Daniela

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s