Liebe auf den ersten Biss: Friggitelli al forno

Es gibt Gerichte, die optisch gesehen nicht unbedingt Hingucker sind, dafür aber umwerfend köstlich schmecken. Wie diese kleinen, gratinierten Spitzpaprika, die auf Italienisch Friggitelli heißen (von „friggere“ – frittieren). Hat man sie einmal probiert, ist man süchtig nach ihnen … so ist es zumindest uns ergangen 😊!

Friggitelli gratinati al forno

Zutaten:

  • 400-500 g kleine, grüne Spitzpaprika
  • Öl zum Anbraten
  • Salz
  • 4-5 EL Semmelbrösel/Paniermehl
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 Sardellenfilets, mit einer Gabel fein zerdrückt
  • 3-4 EL Parmesan, frisch gerieben
  • 2-3 EL Olivenöl

Zubereitung:

Die gewaschenen und trocken getupften Paprikaschoten (im Ganzen) in einer großen Pfanne (ev. in zwei Etappen) in wenig Öl ca. 10-15 Minuten lang von allen Seiten anbraten. Salzen, dann in eine Auflaufform legen.

In einer Schüssel Semmelbrösel, Knoblauch, Sardellen, Parmesan und Olivenöl vermischen. Das Ganze ev. ein wenig salzen und auf den Paprikaschoten verteilen. Anschließend im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze) ca. 15-20 Minuten lang goldgelb backen.

Friggitelli al forno, gartinierte Spitzpaprika, italienisch kochen, Antipasti, perfekt für Gäste, Apertif, Sommergericht

Die Friggitelli am besten ausgekühlt und mit Zitronenspalten garniert servieren. Sie eignen sich perfekt als Antipasto, Vorspeise oder kleines Zwischengericht und lassen sich wunderbar im Voraus zu bereiten, was ganz praktisch ist, wenn man Gäste hat 😉.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.