Mühlviertler Speck – Knödel „aus’m Reindl“

Am österreichischen Nationalfeiertag vor zwei Tagen ging’s bei uns zu Hause ess-technisch gesehen „Back to the roots“ in mein „Heimat-Bundesland“ Oberösterreich – genauer gesagt ins wunderschöne Mühlviertel.

Hier auf linzersmileys gibt’s heute dazu einen kleinen, aber „voi guaten“ kulinarischen Rückblick 😊.

Überbackene Speckknödel, Knödel aus Kartoffelteig, Erdäpfelteig, mit Speck, Mühlviertel, nicht gekocht, gebacken, mit Überguss, aus dem Reindl, Knödel aus dem Ofen, in der Auflaufform überbacken, oberösterreichisch kochen, kulinarische Kindheitserinnerung, Heimat, kochen wie früher, mit Mühlviertler Karreespeck, mit Kraut #linzersmileys

Mühlviertler Speckknödel aus Erdäpfelteig: nicht gekocht, sondern gebacken. Ein Gericht, das so unglaublich gut nach Kindheit schmeckt und daher immer wieder ein kulinarisches Highlight für mich ist ❤️!

Zutaten für den Erdäpfelteig (ergibt ca. 12-16 Knödel):

  • 1 kg Erdäpfel/Kartoffeln (mehlig oder vorwiegend festkochend)
  • 1 Ei
  • Salz
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 2 EL Dinkelgrieß
  • 250 – 350 g helles Dinkelmehl* (+ Mehl für die Arbeitsfläche)

für die Füllung:

  • 250 – 300 g Karreespeck (hier: aus dem Mühlviertel 😉)
  • optional: 1 Zwiebel, gehackt
  • 3 EL Petersilie, gehackt

für den Überguss:

  • 200 ml Milch (ev. mit etwas Schlagobers/Schlagsahne vermischt)
  • Salz
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 2 Eier

Zubereitung:

Die Kartoffeln in der Schale weich kochen. Schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit den restlichen Zutaten zu einem relativ festen Teig kneten. *Die tatsächlich benötigte Mehlmenge richtet sich nach dem Wassergehalt der Kartoffeln – die angegebene Menge daher nur nach und nach unterkneten.

Den Speck klein würfeln, mit der gehackten Zwiebel und der Petersilie vermischen.

Den Teig in 12-16 Stücke teilen. Jedes Teigstück mit der Handfläche zu einem flachen Teller formen. Mit 1-2 gehäuften Esslöffeln Speck füllen …

… die Teigenden gut verschließen und zu Knödeln formen.

Eine Auflaufform mit etwas Öl befetten, die Knödel nebeneinander hineinlegen, mit etwas Öl bepinseln …

… und im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten lang vorbacken.

Milch, Gewürze und Eier verquirlen und über die Knödel gießen. Für ca. 25-30 Minuten fertig backen.

Überbackene Speckknödel, Knödel aus Kartoffelteig, Erdäpfelteig, mit Speck, Mühlviertel, nicht gekocht, gebacken, mit Überguss, aus dem Reindl, Knödel aus dem Ofen, in der Auflaufform überbacken, oberösterreichisch kochen, kulinarische Kindheitserinnerung, Heimat, kochen wie früher, mit Mühlviertler Karreespeck, mit Kraut #linzersmileys

Die Knödel am besten mit Sauerkraut, Krautsalat und/oder knackigen Blattsalaten servieren.

Überbackene Speckknödel, Knödel aus Kartoffelteig, Erdäpfelteig, mit Speck, Mühlviertel, nicht gekocht, gebacken, mit Überguss, aus dem Reindl, Knödel aus dem Ofen, in der Auflaufform überbacken, oberösterreichisch kochen, kulinarische Kindheitserinnerung, Heimat, kochen wie früher, mit Mühlviertler Karreespeck, mit Kraut #linzersmileys

Mahlzeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.