Restloser „Oster – Genuss“

Geplant war’s eigentlich anders: Ursprünglich sollte es am Karfreitag einen Räucherfischsalat und am Ostermontag einen Nudelsalat geben. Da die Räucherforelle aber nach den Feiertagen immer noch originalverpackt im Kühlschrank lag und das Sackerl Oster-Nudeln ungeöffnet im Vorratsschrank stand, dafür aber der Schinken für den Nudelsalat fehlte, weil er schon am Ostersonntag ratzfatz aufgegessen worden war, musste ich mir etwas einfallen lassen …

Was also zubereiten mit Räucherforellenfilets, die nicht mehr lange haltbar sind, und Nudeln im Spezialformat, die ich nicht bis zum nächsten Osterfest im Vorratsschrank horten möchte??

Pasta aus nur einem Topf war hier das passende, „lebensmittelrettende“ Gericht, für das ich auch gleich das übrig gebliebene „Schluckerl“ Schlagobers, ein paar Gemüsereste und hart gekochte Wachteleier clever und köstlich verwerten konnte 😊!

ONE POT „Resterl“- PASTA mit Räucherforelle, Gemüse & Wachteleiern

Zutaten (für ca. 3 Personen):

  • 2-3 EL Öl
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • optional: ½ – 1 Stange Lauch, der Länge nach halbiert und in Streifen geschnitten (oder 1-2 Frühlingszwiebeln)
  • optional: 1 Karotte (oder gelbe Rübe), grob geraffelt
  • Salz
  • ca. 350 g Nudeln (hier: Easter Pasta)
  • ca. 1/8 – 1/4 l Schlagobers/Schlagsahne (oder eine Mischung aus Milch und 2-3 EL Mascarpone oder Doppelrahmfrischkäse z.B.)
  • ca. 750 ml heißes Wasser (aus dem Wasserkocher)
  • 1 EL Suppenpulver
  • ca. 100 -150 g Räucherfisch (hier: geräucherte Forelle), entgrätet und klein gewürfelt (auch Schinkenreste würden sich hervorragend eignen 😉!)
  • optional: etwas Petersilie und/oder hart gekochte Hühner- oder Wachteleier zum Garnieren (nach Belieben halbiert, geviertelt, in Scheiben geschnitten oder gehackt)
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Öl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel darin hell anbraten. Lauchstreifen und Karottenraffel hinzufügen, etwas salzen und ein paar Minuten lang anbraten. Mit Schlagobers und heißem Wasser aufgießen, mit Suppenpulver und ca. 1 TL Salz würzen. Das Ganze aufkochen lassen, dann die Nudeln dazugeben und zugedeckt so lange sanft köcheln lassen, bis die Pasta „al dente“ und die Flüssigkeit fast komplett aufgesogen ist (in meinem Fall hat das 10 Minuten gedauert). Dabei gelegentlich umrühren. Kurz vor Ende der Kochzeit die Räucherfischwürfel untermischen.

Die fertige One Pot Pasta portionieren, ev. mit Eiern und Petersilie garnieren, mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und servieren.

One Pot Leftover Easter Pasta, Resteessen, nachhaltig, aus Resten Leckeres kochen, restlos genießen, aus nur einem Pot, lebensmittelrettend

Mahlzeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.