Mini – Kokos – Pavlova(s) mit Mango – Maracuja – Coulis

Ich gestehe: Damit man nicht schon beim Lesen des Titels zunimmt, habe ich ihn einfach ein wenig schlanker gestaltet 🤭… Weil man die zuckersüße Wahrheit aber nicht auf ewig verschweigen kann, folgt hier sogleich der vollständige Name dieser Köstlichkeit: Mini-Kokos-Pavlova mit Vanille-Eis, Schlagobers & Mango-Maracuja-Coulis.

Mini-Kokos-Pavlova mit Vanille-Eis, Schlagobers und Mango-Maracuja-Coulis, Eiweißverwertung, nachhaltig, clever, lecker, Dessert für Verliebte, Valentinstag, Baiser, Ei-Schnee, mit Fruchtsoße, Coulis, Meringe, Meringue, Spanischer Wind, Schaumgebäck #linzersmileys

Oh, fast hätte ich sie vergessen: Eine Physalis ist da auch noch on top, aber die, denke ich, wird das „Kraut“, ähm, die Pavlova auch nicht „fetter“ machen 🙃… Nein, Spaß beiseite: Diese Pavlova, von der es ursprünglich vier gab 😋, ist eigentlich gar nicht sooo „üppig“ wie sie heißt – abgesehen von Vanilleeis, Schlagobers und dem süßen Kokos-Baiser, das übrigens Resultat einer Resteverwertungs-Aktion* ist, wird dazu im Ausgleich jede Menge ungesüßtes Fruchtmus serviert😉!

*Dafür kam nämlich das übriggebliebene Eiweiß von meinen Herz-Donuts zum Einsatz 😊!

An dieser Stelle möchte ich an drei weitere Möglichkeiten zur köstlichen Verwertung von Eiweiß 😊 erinnern: Da wäre zum Beispiel der fluffige All-Time-Klassiker Schneenockerl in Vanillesoße oder dieser Schoko-Kuchen, der auch in einem anderen Gewand als das vom Hl. Nikolaus eine gute Figur macht (für den Valentinstag könnte man den Kuchen z.B. mit Marzipanherzen verzieren ❤️). Wer es aber herzhaft-pikant bevorzugt, für den gäbe es ein locker-leichtes Eiweiß-Omelett, das nicht nur mit Spargel, sondern auch mit anderen Gemüsesorten ganz vorzüglich schmeckt!

Aber jetzt zum Rezept für meine Mini-Pavlovas

Zutaten für das Kokos-Baiser (für 4 Stück):

  • 2 Eiweiß von großen Eiern, zimmerwarm**
  • 90 g Feinkristallzucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1/2 TL Essig (z.B. Weißweinessig; ersatzweise kann auch Zitronensaft verwendet werden)
  • 1 (gestrichener) TL Maisstärke
  • 1 EL Kokosflocken

**Das Trennen von Eigelb und Eiweiß ist einfacher, wenn die Eier frisch aus dem Kühlschrank kommen. Für die Weiterverarbeitung von Eiweiß zu Baiser sollte das Eiweiß Zimmertemperatur haben.

für die Fruchtsoße (Coulis):

  • 1 essreife! Mango
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1-2 Maracujas

außerdem:

  • 4 Kugeln Vanilleeis
  • 1/4 l Schlagobers/Schlagsahne, ev. mit etwas Vanillezucker aufgeschlagen
  • ca. 2 EL Kokosflocken zum Bestreuen
  • 4 Physalis zum Dekorieren

Zubereitung:

Den Ofen auf 120°C Heißluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

In einer absolut fettfreien Rührschüssel (diese davor eventuell mit ein paar Tropfen Essig und Küchenpapier auswischen) das Eiweiß mit einer Prise Salz ca. 1 Minute lang auf höchster Stufe aufschlagen (hier: mit Handmixer und Rührbesen). Anschließend den (Vanille-)Zucker langsam! einrieseln lassen – dabei immer weiterschlagen … und weiterschlagen (für mindestens 5 bis ca. 10 Minuten) – die Masse muss sehr fest und gleichzeitig sehr cremig werden.

Sobald sich der Zucker komplett aufgelöst hat, den Essig unterrühren. Danach die mit Maisstärke vermischten Kokosflocken hinzufügen – entweder unterheben oder mit dem Mixer auf kleinster Stufe kurz! unterrühren.

Mit einem Esslöffel aus der Masse 4 gleich große Häufchen auf das Backblech setzen. Mit dem Löffel dann jeweils mittig einen kleinen Krater formen.

Das Blech mit den Pavlovas in den heißen Ofen geben und die Temperatur sofort auf 90°C Heißluft herunterschalten.

Die Pavlovas für ca. 40-45 Minuten backen. Den Ofen dann ausschalten, die Pavlovas aber noch für ca. 30 Minuten im geschlossenen Ofen lassen.

Wer sie nicht gleich vernaschen möchte, der gibt sie bis zum Verzehr in einen gut verschließbaren Behälter – so aufbewahrt halten es die Pavlovas dann auch ein paar Tage aus 😉.

Für die Fruchtsoße das Mangofruchtfleisch mit dem Zitronensaft pürieren (bei Bedarf ein wenig Wasser hinzufügen). Die Maracujas halbieren, das Fruchtfleisch auslöffeln und (mit dem Löffel) unter die Soße mischen (nicht mehr pürieren!).

Die Pavlovas auf Teller legen, mit je einer Kugel Vanilleeis befüllen, mit Mango-Maracuja-Coulis übergießen, mit Schlagobers, Kokosflocken und je einer Physalis verzieren und servieren.

Mini-Kokos-Pavlova mit Vanille-Eis, Schlagobers und Mango-Maracuja-Coulis, Eiweißverwertung, nachhaltig, clever, lecker, Dessert für Verliebte, Valentinstag, Baiser, Ei-Schnee, mit Fruchtsoße, Coulis, Meringe, Meringue, Spanischer Wind, Schaumgebäck #linzersmileys

Enjoy ☺️!

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Amalie sagt:

    Oh, prima! Habe gerade einige Eiweiße übrig, welche darauf warten verwertet zu werden. Da muss ich gleich Deine Mini-Kokos-Pavlovas ausprobieren!! Danke für das schöne Rezept mit den tollen Bildern und ganz liebe Grüße aus dem Wohnzimmer,
    Amalie

    Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich, liebe Amalie!
      Gutes Gelingen & liebe Grüße
      Daniela

      Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..