Mit Dieter nach Nizza

Mein lieber Dieter ist ein halbes Jahr alt geworden! Da dies für ein Menschenleben zwar ziemlich jung, für einen Sauerteig aber ganz beachtlich ist, habe ich mir anlässlich dieses „kleinen Jubiläums“ eine Überraschung für ihn überlegt …

#ILoveNice #linzersmileys Nizza

… und zwar eine kulinarische Reise nach Nizza 😊!

Als Dieter davon gehört hat, war er gleich Feuer und Flamme. Ich denke, insgeheim hat er gehofft, dort auf Brigitte zu treffen und gemeinsam mit ihr französisches Baguette zu backen. Das hat sich aber leider nicht ergeben und deshalb ist Dieter nun ein wenig sauer.

Aber genau so soll es ja auch sein, nicht wahr 😊?!*

*An dieser Stelle sei angemerkt, dass mein „Dinkel-Dieter“ einen deutlich geringeren Säuregrad hat als z.B. Sauerteige aus Roggenmehl. Aufgrund seines milden Geschmacks lässt er sich in vielen verschiedenen Rezepten einbauen – so passt Dieter in jede Art von Brotteig (egal, ob hell oder dunkel), macht Pizza locker, leicht und bekömmlich und ist auch für die Zubereitung von süßen (Hefe-)Teigen bestens geeignet 😉!

„Süßes mit Dieter“: Frühstücks-Mascherl, Croissants und Schoko-Kipferl.

Heute aber gibt es nichts „Süßes mit Dieter“, sondern eine herzhafte südfranzösische Spezialität, die man in Nizza wie Sand am Meer findet: Pissaladière, also eine „Zwiebel-Pizza“ mit Oliven und Sardellen.

#ILoveNice #linzersmileys Nizza

Nizza im Sommer 2017

#ILoveNice #linzersmileys Nizza

Pissaladière mit italienischem Sauerteig

Zutaten für den Teig – ergibt 2 runde „Pizzen“ (Ø 30-32 cm) oder 1 rechteckige (so groß wie ein Backblech):

  • 70 g LM/italienischer Sauerteig, am Vorabend aufgefrischt
  • 3/16 l lauwarmes Wasser
  • 1/2 TL Zucker oder Honig
  • 1 erbsengroßes Stück Hefe
  • 350 g Dinkelmehl (davon ev. 70 g Dinkelvollkornmehl)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

für den Belag:

  • 1 kg rote und/oder weiße Zwiebeln
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 2 TL Thymian
  • Salz
  • 8-10 Sardellenfilets, in kleine Stücke geschnitten
  • 10-12 grüne oder schwarze Oliven

Zubereitung:

Den Sauerteig in eine Schüssel geben, das Wasser hinzufügen und mit einem Löffel schaumig aufschlagen. Dann Zucker (oder Honig) und Hefe unterrühren. Anschließend Mehl, Öl und Salz dazugeben. Auf einem leicht bemehlten Brett zu einem glatten, elastischen Teig kneten. Diesen dann in eine große Schüssel legen, zudecken und für ca. 2-3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Für den Belag die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebelstreifen darin anbraten. Thymian und Salz hinzufügen und ca. 10 Minuten dünsten lassen. Den Topf von der Herdplatte ziehen und die Zwiebeln auskühlen lassen.

Den Teig zu 2 Kreisen (Ø 30-32 cm) oder einem Rechteck (von der Größe eines Backblechs) ausrollen und auf Backpapier legen. Zudecken und nochmals für ca. 30 Minuten gehen lassen. Dann mit den gebratenen Zwiebeln, klein geschnittenen Sardellenfilets und Oliven belegen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Heißluft) ca. 15 Minuten lang backen.

Pissaladière, Spezialität aus Südfrankreich, Nizza, Nice, Pizza mit Zwiebeln, Sardellen und Oliven, mediterran, französisch backen, kulinarische Reise, backen mit Sauerteig, Lievito madre #linzersmileys

Wer Pissaladière nur mit Hefe backen möchte, findet übrigens hier (klick!) ein passendes Rezept 😉.

Pissaladière, Spezialität aus Südfrankreich, Nizza, Nice, Pizza mit Zwiebeln, vegan mediterran #linzersmileys

Vegan mediterran: Pissaladière mit weißen Zwiebeln, Kapern und Oliven.

Weitere Spezialitäten aus der Region um Nizza gibt’s außerdem hier (klick!) auf linzersmileys 😊!

BON APPÉTIT!

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Omg you have such a beautiful blog🥰🥰

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.