Die perfekte Liaison 2

Mandarinenpunsch & Dattelkekse Ob auf dem Christkindlmarkt, in einem Kaffee- oder Teehaus oder ganz gemütlich zu Hause – Punsch gehört einfach in die Adventzeit! Und ganz besonders lecker schmecken  Kekse dazu 🙂 … Mandarinenpunsch Zutaten für 2 Tassen: 300 ml Wasser 1-2 Beutel Früchte-Gewürzteemischung (ersatzweise Hagebuttentee, ev. mit einem kleinen Stück Zimtrinde und einer Gewürznelke aufgekocht)…

Kuchen-Quickie 5

Haselnuss. Apfel. Zimt. Für diesen „Kuchen-Quickie“ bereitet man einen All-in-Teig: Alle Zutaten (das Maß ist eine Kaffeetasse mit 200 ml Fassungsvermögen) kommen in eine Schüssel und werden auf einmal miteinander verrührt. Anschließend wird der Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Blechkuchen-Form (ca. 35 x 25 cm) gefüllt und bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten gebacken…

Badekonfekt

Dieses Mal präsentiere ich euch zur Abwechslung ein Rezept, das nicht den Gaumen, sondern die Haut und die Seele streichelt: selbst gemachte Bade-Pralinen, die nach Bergamotte und Weißtanne duften. Hübsch eingepackt sind sie ein nettes Geschenk, das Lebensfreude und Wärme spendet 😉 … Badekonfekt „Bergamotte & Weißtanne“ Das Rezept wurde von Doris Karadar entwickelt und…

Mandarinen – Sirup

Mein Mann hat aus Italien 10 kg Mandarinen mitgebracht. Schön! Mandarinen haben gerade Saison, schmecken super und sind reich an Vitaminen. Aber für 3 Personen sind 10 kg zum „Einfach-nur-so-Essen“ eindeutig zu viel. Also habe ich Mandarinensirup gekocht. Dieser ist mehrere Monate haltbar und eignet sich perfekt zum Zubereiten von Limonade, Süßen von Tees, Verfeinern…

Glutenfrei backen: Icebox-Bananen-Cookies

Für diese Kekse bereitet man einen Mürbteig, der zu zwei Rollen geformt wird. Diese legt man eine Zeit lang ins Tiefkühlfach (=Icebox). So lassen sich problemlos Teigscheiben abschneiden 😉 . Es gibt eine Vielzahl an Icebox-Cookies-Rezepten. Ich möchte hier eine glutenfreie Variante vorstellen: Kekse mit Banane im Teig! Inspiration für dieses Rezept habe ich in…

Kürbiskern-Brezel

Der Begriff „Brezel“ geht wahrscheinlich auf eine Verkleinerungsbildung des lateinischen Wortes „bracchium“ zurück, das (Unter)arm bedeutet. Tatsächlich erinnert die Form der Brezel an verschlungene „Arme“ (vgl. Das Herkunftswörterbuch – Etymologie der deutschen Sprache/DUDEN, Band 7, S. 98), die Symbol für Unendlichkeit und Zusammengehörigkeit sind. Aufgrund ihres Symbolwertes passen Brezel – egal, ob süß oder herzhaft…

Zweierlei von der Zitrone

Crema di limoncello & Zitronen-Ingwer-Sirup „Crema di limoncello“ ist eine cremige Variante des italienischen Zitronenlikörs. Vor vielen Jahren habe ich dafür ein Rezept von einem Bekannten aus Neapel bekommen und – bis vor Kurzem – nie verwendet. Vor zwei Wochen bin ich dann beim Stöbern in meiner großen Rezepte-Schatztruhe zufällig darauf gestoßen und habe es…

Martinigans mal 2

Traditionell gibt es bei uns 1 x im Jahr – genauer gesagt am Martinstag, dem 11. November (oder spätestens am Wochenende darauf) – eine Martinigans mit Serviettenknödel und Apfel-Blaukraut/Rotkohl. Da vom leckeren Braten immer etwas Fleisch und meistens ein paar Scheiben vom Serviettenknödel übrigbleiben, bereite ich den Tag darauf ein Tiroler Gröstl mit Spiegelei zu…

3. Platz beim BMCA 2016!

Ich freue mich total! Letzten Monat habe ich beim Bake my Cake Award 2016 mitgemacht und mit meinem Rezept Linzer-„Smiley“-Cupcakes den 3. Platz erzielt 🙂 … An dieser Stelle möchte ich mich bei allen recht herzlich bedanken, die mich mit ihrer Stimme unterstützt haben! Hier gibt’s ein Foto und die Kurzzusammenfassung von der Preisverleihung am…

12 von 12 im November

Auch im November bin ich wieder dabei beim Fotoprojekt 12 von 12! Die Vorweihnachtszeit ist die Zeit der Düfte … Ich liebe es, wenn Gewürzaromen wie Zimt, Vanille, Nelke & Kardamom durch mein Zuhause ziehen. Daher backe ich für mein Leben gern Lebkuchen! Ich bin sehr stolz, denn dieses Jahr habe ich es nun endlich…

Nachgekocht: Rote-Rüben-Hummus (vegan)

In der aktuellen Ausgabe von „frisch gekocht“ (November 2016) habe ich dieses tolle Rezept gefunden. Kombiniert wird es dort mit gegrillten Melanzani/Auberginen & getoastetem Pitabrot. Sehr praktisch: Den Hummus kann man in einem gut verschlossenen Behälter im Kühlschrank problemlos mehrere Tage aufbewahren. Außerdem eignet er sich perfekt für einen Lunch to go 😉 ! Superlecker…

Zaéti

Von meinem letzten Aufenthalt in Venedig habe ich etwas ganz Besonderes mitgebracht: ein Rezept für Zaéti (oder Zaletti) – Kekse aus gelbem Maisgrieß mit Rosinen. Ihr Name kommt aus dem Venezianischen – die italienische Übersetzung dazu wäre Gialletti (von giallo = gelb). Während man sie ursprünglich nur in der Faschingszeit gegessen hat, werden sie heute…