„Knusper, knusper, Knäuschen …“


„Knusper, knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?“

Mein Lebkuchenhäuschen wurde von vielen bewundert und fotografiert 🙂 . Als meine Eltern und meine Oma letztes Wochenende auf Besuch waren, wurde es dann auch (endlich!) „angeknabbert“ …

knusperhauschen-2

… und das ist übriggeblieben:

dsc06961

Was nun? Gästen kann man Lebkuchenreste wohl kaum in dieser Form anbieten …

Zum Glück gibt’s tolle Rezepte für die Lebkuchen-Resteverwertung, von denen ich euch zwei vorstellen möchte.

ZWEIERLEI LECKERES AUS LEBKUCHEN

Lebkuchen-Konfekt „Schoko-Orange“ & Lebkuchen-Parfait

dsc06996

1. Lebkuchen-Konfekt „Schoko-Orange“

dsc06969

Zutaten für ca. 20 Stück:
200 g Lebkuchen (ohne Schokolade)
2 EL Aranzini/Orangeat
100 g Zartbitterschokolade
50 g Butter
2 Tropfen ätherisches Bio-Öl „Orange“ (ersatzweise 1 TL geriebene Bio-Orangenschale)
2 EL Marillen-/Aprikosenmarmelade (fein passiert)
1-2 EL Orangenlikör oder Rum

helle und dunkle Schokoglasur zum Tunken und Dekorieren
ev. kleine Papierkapseln zum Servieren

Zubereitung:
Lebkuchen und Aranzini in der Küchenmaschine fein zerbröseln. Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen, das ätherische Öl unterrühren und zusammen mit den restlichen Zutaten zu den Lebkuchenbröseln geben. Alles gut vermischen und 5 Minuten stehen lassen. Danach aus der Masse kleine Kugeln formen und für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit sie fest werden.

Die Kugeln anschließend in helle Schokoglasur tunken und auf einem Gitter abtropfen lassen. Mit dunkler Schokoglasur nach Belieben dekorieren.

2. Lebkuchen-Parfait

lebkuchenparfait

Zutaten für 1 Terrinenform (Fassungsvermögen ca. 750 ml):
1 Ei (am besten in Bio-Qualität!)
2-3 EL Rohrzucker
1 P. Vanillezucker
2 Msp. Zimt und 1 Msp. Nelkenpulver (ersatzweise 3 Msp. Lebkuchengewürz)
etwas geriebene Bio-Orangenschale
ev. 1 EL Rum, Amaretto oder Orangenlikör
1 B. (250 ml) Schlagobers/Schlagsahne
80 g Lebkuchen (ohne Schokolade), klein gewürfelt (oder grob zerbröselt)

Zubereitung:
Ei und (Vanille-)Zucker über Dampf schaumig rühren. Von der Herdplatte ziehen und die Gewürze (sowie den Alkohol, falls erwünscht) hinzufügen. Das Obers steif schlagen und mit den Lebkuchenwürfeln unter die (kalte) Ei-Masse heben.

Eine Terrinenform leicht einfetten und mit Backpapier auslegen. Die Parfait-Masse einfüllen und für mind. 4 Stunden in den Tiefkühler stellen.

Anschließend das Parfait aus der Form lösen, in Scheiben schneiden und sofort servieren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s